1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. So wird der Feng Fu Punkt mit Eiswürfel im Nacken stimuliert

Stimulation des Feng Fu Punkts

Ein Eiswürfel kann im Nacken mehr als im Drink

Das Klirren von Eiswürfeln ist eines der schönsten Geräusche überhaupt. Laut der Traditionellen Chinesischen Medizin sollte man regelmässig einen gefrorenen Kubus Wasser zweckentfremden und ihn sich statt in den Mund in den Nacken legen. Trifft man da den richtigen Punkt, passieren die wildesten Dinge.

Placeholder

Mit sicherer Hand greifen wir zum Eiswürfel.

Getty Images/Vetta

Wie oft sagt man, man sei mit der Allgemeinsituation unzufrieden? Die Autorin zumindest sagt das oft. Dann ist sie gestresst, verärgert, hat schlecht geschlafen, und jammert über Kopf- oder Regelschmerzen. Das allgemeine Wohlbefinden leidet. Die alten Chinesen mit ihrer traditionellen Akupressur haben da natürlich einen Knopf in der heilenden Hinterhand, mit dessen Betätigung man all das nicht nur wegdrücken, sondern wegschmelzen können soll.

Der sogenannte Feng Fu Punkt sitzt im Nacken, genau in der Kuhle am unteren Ende des Schädelknochens. Platziert man dort – bestenfalls täglich – einen Eiswürfel für 20 Minuten, soll das wahre Wunder wirken. Man macht das Ganze bequem auf dem Bauch liegend oder fixiert den Eiswürfel für mehr Bewegungsfreiheit mit einem Tuch. Da es aber um Entspannung geht ... legt man sich für die ultimative Frozen-Experience doch lieber nieder.

Mehr für dich

Und dann ...? Was passiert dann?

Nun ... ihr ahnt es vielleicht: Der Feng Fu Punkt behandelt nicht gezielt irgendwelche Baustellen, sondern soll den natürlichen Zustand von Körper und Psyche wiederherstellen. Während man den Nacken stimuliert, schickt man den Körper auf den Weg zu einer gestärkten Lebensenergie. Was genau dazu gehört? Jetzt mal Tacheles: Was kann der Feng Fu Punkt?


Er sorgt für erholsamen Schlaf, regt die Verdauung an und lässt ständiges Frösteln verschwinden. Also, Frostbeulen: Traut euch! Ausserdem mindert der Eiswürfel im Nacken Kopf-, Zahn- und Gliederschmerzen und unterstützt Atmung und Kreislauf. Er kümmert sich um Vaginal- und Magen-Darm-Infektionen und regt die Schilddrüse an. Er stabilisiert Nervensystem und Wirbelsäule und hilft bei Blutdruckproblemen jeglicher Art sowie bei Arthritis. Er reduziert Übergewicht und unterstützt bei psychischen Problemen wie Depressionen, chronischem Stress, Erschöpfung oder Schlaflosigkeit. Da das Beste immer zum Schluss kommt, jetzt noch ein Schmankerl für alle Frauen: Der Feng Fu Punkt lindert ...Trommelwirbel ... Regelbeschwerden und soll gegen Cellulite ankommen. Drum: Nicht lang schnacken, Eis in Nacken!

Von Style am 15.05.2020
Mehr für dich