1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Make-up-Tipps für Schlupflider

Augen auf beim Make-up-Kauf

Beauty-Tipps für Schlupflider

Wer kleine Augen oder Schlupflider hat, weiss, dass es gar nicht so einfach ist, diese richtig zu schminken. Wir verraten euch Tricks, wie ihr eure Schlupflider optisch ganz einfach kaschieren könnt.

Augen richtig schminken

Gewusst wie: Schlupflider richtig zu betonen ist keine Hexerei. 

Getty Images/Onoky

Sexy Smokey Eyes oder ein eleganter Lidstrich à la Audrey Hepburn. Es gibt unzählige tolle Make-up-Styles. Wären da nur nicht diese schwierigen Schlupflider, die uns oftmals einen Strich durch die Rechnung machen. Denn sie sorgen dafür, dass unser Blick müde und unsere Augen kleiner wirken. 

Gründe für Schlupflider gibt es verschiedene. Mit zunehmendem Alter erschlafft unsere Haut immer mehr weswegen die Lider tiefer in die Augen hängen. Sie können aber auch genetisch bedingt sein und bereits in jungen Jahren auftreten. So oder so, viele empfinden sie als störend. Halb so wild, denn mit dem richtigen Make-up könnt ihr Schlupflider ganz einfach verschwinden lassen – zumindest optisch. Dabei solltet ihr Folgendes beachten:

Trick Nr. 1: Das solltet ihr vermeiden

Dunkle Farben und breite Eyeliner
Zu dunkle Lidschatten geben den Schlupflidern noch mehr Tiefe, was sie zusätzlich betonen würde. Eyeliner sind zwar nicht per se tabu, auf einen besonders breiten Lidstrich solltet ihr bei Schlupflidern jedoch eher verzichten. Sie «verschlucken» das Auge zusätzlich.

Mehr für dich

Dunkler Kajal
Bei kleinen Augen solltet ihr zudem schwarzen Kajal aus eurem Schminktäschchen verbannen – auch sie lassen das Auge optisch kleiner wirken.

Trick Nr. 2: Die richtige Perspektive

Bevor wir ins Detail gehen, gibts noch einen kurzen Tipp vorweg. Denn gerade beim Augen-Make-up ist die Perspektive entscheidend. Deshalb gilt Reeegel Nummer 1: Achtet beim Schminken darauf, dass ihr nicht von unten in den Spiegel schaut, sondern euch mit geradem Blick im Spiegel betrachtet und dann Hand anlegt. So könnt ihr die Lidfalte richtig sehen. 

 

 

Trick Nr. 3: Zaubern mit dem Bananentrick

Damit das Make-up gut hält, tragt ihr in einem ersten Schritt einen Eyeshadow-Primer auf das Lid auf. Er macht die Haut geschmeidig und eben, sorgt für die perfekte Augen-Make-up-Basis.  

Mit dem Auftragen des Lidschattens kommt nun euer Hauptakteur ins Spiel. Die Wahl der Farbnuance, aber auch die Schminktechnik sind hier essenziell, um die Augen richtig in Szene zu setzen. Make-up-Profis wenden hier den berühmten Bananen-Trick an. Und der funktioniert so: 

  •  Auf dem beweglichen Lid tragt ihr nun einen leicht schimmernden, hellen Lidschatten auf. Der helle Ton sorgt dafür, dass euer Auge hervorgehoben wird.  
  • Nun hebt ihr das schlaffe Augenlid etwas an, indem ihr die Augenbraue mit der Fingerspitze leicht hochzieht. Mit einem Pinsel setzt ihr dann eine dunklere Nuance aus derselben Farbfamilie in die sichtbare Lidfalte. Dort zeichnet ihr einen halbmondförmigen Bogen (oder eben eine Banane) über dem Augapfel.
  • Jetzt müsst ihr nur noch die Übergange zum hellen Lidschatten gut verblenden, damit der Look harmonisch wirkt und keine harten Kanten bleiben. Die etwas dunkleren Nuancen sorgen hier also für eine optische Täuschung und schaffen mehr Dreidimensionalität. Sitzt dieser Akzent an der richtigen Stelle, lässt er die überschüssige Haut am Lid optisch beinahe verschwinden.

Trick Nr. 4: Brauen in Form bringen

Im Hinblick auf Schlupflider können auch eure Augenbrauen kleine Wunder bewirken. Ideal ist dabei eine geschwungene Form. Die Härchen könnt ihr zudem nach oben kämmen und mit transparentem Gel fixieren. Wer mit Highlighter auf dem höchsten Punkt unter der Augenbraue einen leichten Akzent setzt, lässt seine Augen noch offener und grösser wirken.

Trick Nr. 5: Ablenken

Achtung, Ablenkungsmanöver! Last but not least kommen auch noch eure Wimpern zum Einsatz. Verwendet dafür zuerst eine Wimpernzange, um ihnen den richtigen Aufwärtsschwung zu verleihen. Mit Mascara anschliessend reichlich tuschen. Je voluminöser eure Wimpern sind, desto mehr lenken sie von den Schlupflidern ab.

Konnte unsere Tipps euch weiterhelfen? Schreibt uns euer Feedback in die Kommentare.

Von Nadine Schrick am 04.10.2020
Mehr für dich