1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Athletic Wear: Diese Sportbekleidung liegt im Jahr 2023 im Trend

Athletic Wear

Diese Sportbekleidung liegt 2023 im Trend

Anfang des Jahres ist die sportliche Motivation immer besonders hoch. Ein Blick auf die aktuellen Sportmode-Trends sorgt für noch mehr Begeisterung beim Workout.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

LOS ANGELES, CA - JANUARY 14: Hailey Bieber is seen on January 14, 2022 in Los Angeles, California.  (Photo by Bellocqimages/Bauer-Griffin/GC Images)

Sportmode kommt 2023 in vielen verschiedenen Farben daher – unter anderem in soften Pastellfarben wie sie Hailey Bieber trägt.

GC Images

Neues Jahr, neue Motivation: Wie können wir dafür sorgen, dass uns sportliche Aktivitäten 2023 noch mehr Spass machen? Es lohnt sich, einen Blick auf die aktuellen Activewear-Trends zu werfen. Denn in den letzten Jahren hat sich die Sportmode in vielerlei Hinsicht verändert. Sport-BHs, Leggings und Co. haben sich zu einer stylischen Ergänzung unserer Garderobe entwickelt.

Welche Farben sind bei Activewear 2023 angesagt?

Die Sportmode wird 2023 ganz im Sinne des Dopamine-Dressing-Trends in einer Vielzahl von Farben angeboten. Darunter strahlende Neonfarben wie Rot, Pink oder Gelb und softe Pastellfarben wie Rosé, Lila oder Mint. Aber auch warme Erdtöne und Naturfarben wie Beige, Braun oder Grün. Viele Marken setzen bei ihren Sportswear-Designs zudem auf angesagte Farbverläufe.

Welche Schnitte sind 2023 bei Sportswear angesagt?

Was die Schnitte anbelangt, bietet die aktuelle Sportmode für jeden Geschmack und für jede Figur eine Option. Es sind sowohl lässige Crop-Tops und hautenge Sporthosen im High-Waist-Schnitt als auch lose Passformen und Kleidungsstücke im Oversized-Stil im Trend.

Sportswear aus nachhaltigen Materialien

Immer mehr Menschen sind daran interessiert, nachhaltige und umweltfreundliche Produkte zu kaufen. Das gilt auch für Sportbekleidung. Viele Marken konzentrieren sich darauf, Sportswear aus recycelten Materialien wie zum Beispiel Plastikflaschen oder alte Textilien herzustellen. Einige nachhaltige Sportmarken setzen zudem vermehrt auf biologische Materialien wie zum Beispiel Baumwolle, die ohne den Einsatz von Chemikalien angebaut wird, oder Schurwolle von Alpaka und Schaf sowie Merinowolle.

Fokus auf Funktionalität

Sportbekleidung wird 2023 noch fortschrittlicher. Die Kleidungsstücke bieten inzwischen immer mehr Funktionen, die uns das Sporteln angenehmer machen. Viele Marken achten bei ihrer Activewear darauf, dass die Kleidung aus leichten, flexiblen und atmungsaktiven Stoffen hergestellt wird. Der Schweiss wird dadurch besser von der Haut abgeleitet und man hat insgesamt ein trockeneres und angenehmeres Tragegefühl.

Immer öfter werden auch ausgefallene Funktionen wie zum Beispiel Musiklautsprecher oder GPS-Tracker direkt in die Kleidung integriert. Die Sportswear-Trends 2023 werden von den neuesten Technologien und Materialien bestimmt, die in der Sportswear-Branche verfügbar sind. So werden unter anderem High-Performance-Technologien zunehmend populär, da sie die Leistungsfähigkeit und den Komfort verbessern. Dazu gehören atmungsaktive Materialien, die Feuchtigkeit ableiten und die Bewegungsfreiheit unterstützen.

Athleisurewear bleibt 2023 Trend

Athleisurewear ist in den letzten Jahren – auch als Folge der Pandemie – immer beliebter geworden. Bei Athleisurewear handelt es sich um Sportmode, die über die Funktionalität von Activewear verfügt, aber auch gleichzeitig modisch und stilvoll aussieht. Dadurch können die Leggings, Sport-BHs und Funktionsjacken auch im Alltag getragen und problemlos kombiniert werden.

Von spot am 13. Januar 2023 - 18:00 Uhr