1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Converse waschen: So bekommt ihr Chucks ganz einfach sauber

Beliebter Sneaker

Chucks dreckig? So bekommt ihr sie wieder sauber

Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Oder sollen wir lieber sagen: Wo gegangen wird, da ist es dreckig? So oder so. Selbst Lieblingssneaker bleiben nicht für immer weiss. Zum Glück wissen wir, was dagegen hilft.

PARIS, FRANCE - NOVEMBER 14: Cheick Bamba wears gray ribbed flared pants, white latte sneakers from Converse All Star, during a street style fashion photo session, on November 14, 2021 in Paris, France. (Photo by Edward Berthelot/Getty Images)

So sehen Chucks in der Regel nicht lange aus.

Getty Images

Jede*r hat sie, jede*r liebt sie. So herrlich unkompliziert wie Chucks ist kaum ein anderes Paar Schuhe. Nicht nur begeistern sie uns geschlechtsunabhängig, sie verpassen jedem noch so strengen Look diese Gewisse Portion Lässigkeit. Kein Wunder also, dass sie die Füsse von fast allen von uns dann und wann zieren.

Neben vielen Vorteilen haben die bequemen Treter von Converse allerdings ein fatales Manko: Sie sind anfällig für Schmutz. Besonders heller Stoff leidet in der Regel stark unter Wind und Wetter. Bis zu einem gewissen Grad mag das die insgeheim erhofften Grunge-Vibes erzeugen. Irgendwann will man sie dann aber doch nur noch in die Waschmaschine stopfen. Aber Halt! Darf man das überhaupt?

Mehr für dich

Chucks in die Waschmaschine? Grundsätzlich ja.

Die gute Nachricht: Ja, Converse sind waschmaschinentauglich. Allerdings gilt es dabei auf ein paar Dinge zu achten. Vorab sollte man wissen, dass egal ob bei der Hand- oder Maschinenwäsche die Wassertemperatur von 30 Grad nicht überschritten werden sollte. Sonst würde sich der Sohlenkleber lösen. Weil viele Waschmittel zu aggressiv für die Gummiteile der Schuhe sind, sollten wir ausschliesslich Feinwaschmittel ohne Weichspüler mit in die Maschine geben. Sind starke Flecken, wie etwa grüne Grassrückstände vorhanden, hilft die Vorbehandlung mit speziellen Reinigungsprodukten.

Bevor es in die Maschine geht, heisst es Schnürsenkel und Innensohle entfernen. Ihr habt keinen Wäschesack? Dann nehmt einen alten Kissenbezug und legt die Schuhe, Schnürsenkel und Sohlen hinein. Vor dem Waschgang dann unbedingt noch den Schleudergang ausstellen, den Schonwaschgang auswählen und ein paar Handtücher dazu geben. Das verhindert, dass die Sneaker in der Trommel hin und her fliegen.

Bloss nicht in den Tumbler!

Ganz so einfach können wir es uns leider nicht machen. Wer nach dem Trocknen noch etwas von seinen Chucks haben will, sollte sie weder in den Tumbler stecken noch sie unmittelbar vor oder unter eine Heizung stellen. Besser: Die Schuhe mit altem Papier ausstopfen und zum Trocknen in einen warmen, trockenen Raum oder bei schönem Wetter nach draussen stellen. Sind alle Einzelteile sauber und trocken, könnt ihr die Schnürsenkel wieder einfädeln und die Sohle in das Schuhinnere legen.

Von ken am 7. Januar 2022 - 18:00 Uhr
Mehr für dich