1. Home
  2. Style
  3. Living
  4. Wohnen: Der Deko-Trend Tchotchke ersetzt jetzt Minimalismus

Her mit dem Krimskrams

So funktioniert der neue Deko-Trend Tchotchke

Immer wieder begeistern Möbelhäuser mit ihren unendlich vielen Deko-Elementen. Nur leider mussten wir bis anhin auf so manche Stücke verzichten. Schliesslich war zu Hause alles nach dem strengen Konzept des Minimalismus eingerichtet. Aber damit ist jetzt Schluss. Wir präsentieren: Tchotchke.

Placeholder

Minimalismus? In unseren Wohnungen macht sich jetzt Tchotchke breit.

Instagram/cinnamonryan

Türen öffnen sich wieder. Mit Maske über Mund und Nase darf man eintreten. Nur Mut, kommt rein in die gute Stube. Freunde und Familie sind mit den gebotenen Vorsichtsmassnahmen herzlich willkommen – sobald das Quarantäne-Chaos aufgeräumt ist. Und neu dekoriert. Schliesslich sind die minimalistischen Gewohnheiten der Prä-Corona-Zeit längst vorbei. Nach der stillen Einsamkeit im Lockdown soll nämlich Aufregung in die Bude kommen. Also: Her mit dem ganzen Deko-Kram. Tchotchke, lautet das Stichwort der Stunde.

Was ist Tchotchke?

Aus dem Englischen übersetzt ist ein «tchotchke» ein kleines, sinnloses Irgendwas. Krimskrams halt. Und genau daraus besteht der Tchotchke-Stil. Kerzen, Vasen, Mini-Skulpturen, Souvenirs aus den Ferien oder was auch immer ihr gerade so zu Hause rumliegen habt. Farblich abgestimmt ergeben all diese Stücke zusammen den heimeligen Wohntrend. Und eine wahnsinnig interessante Umgebung. Es ist die Liebe zum Detail. In jeder Ecke gibt es Schnickschnack zu entdecken, mehr ist mehr. Alles ist erlaubt.

Mehr für dich

So funktionierts

Der Tchotchke-Charakter ist im Wohnzimmer vor allem durch überfüllte Regale und Tische erkennbar. Da durch die vielen Deko-Elemente genug los ist, braucht es keine Knallfarben. Besser eignen sich ruhige, aufeinander abgestimmte Pastelltöne. Ansonsten gibt es weder Regeln noch Grenzen. Ganz richtig, ihr dürft euch einem hemmungslosen Kaufrausch hingeben und alles in den Einkaufswagen packen, was das Auge erspäht. Figuren und Skulpturen? Her damit. Coffee Table Books? Nur zu. Kissen, Kerzen, Kuscheldecken? Aber sicher!

Wer jetzt vor lauter Möglichkeiten völlig überfordert ist: Keine Panik! Wir haben euch einige Stücke zum Shoppen zusammengetragen. Und falls ihr euer Zuhause jetzt auch im Tchotchke-Stil einrichtet, lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Von Lara Zehnder am 16.09.2020
Mehr für dich