1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Die Blue Milk aus Star Wars wird zum neuen In-Getränk

Galaktischer Neuzugang

Platz da, Moon Milk! Hier kommt die Blue Milk

Was Luke Skywalker uns schon vor Jahren indirekt eingetrichtert hat, ist jetzt endlich auch bei uns auf der Erde angekommen. Was wirklich hinter und im berühmten blauen Drink aus Star Wars steckt, zeigen wir euch hier.

Placeholder

Luke Skywalkers Lieblingsdrink gibt es nun endlich auch für uns. Und der ist noch dazu total gesund. 

Shutterstock

Star-Wars-Fans aufgepasst – es scheint, als wären eure Gebete in Richtung Galaxie nach langem Warten nun tatsächlich erhört worden. Denn die legendäre Bantha Milk gibts jetzt endlich auch bei uns. Okay erwischt, sie stammt nicht wirklich vom haarigen Fabelwesen (wie auch?!). Mit ihrer babyblauen Farbe sieht sie dem Original aber immerhin zum Verwechseln ähnlich. Und schmeckt dazu sehr wahrscheinlich viel besser.

Mehr für dich

Was hinter der Blue Milk steckt? Mit ihren gesunden Zutaten ist sie der gehypte Neuling unter den In-Getränken und stösst damit mal eben die Moon Milk von ihrem milchigen Thron. An alle veganen Star-Wars-Fans: Halt! Bloss nicht enttäuscht das Fenster wegklicken – der galaktische Drink ist rein pflanzlich.

Und das braucht ihr, um euch die Blue Milk zu Hause zu zaubern:

  • 150 ml Schamblumen-Tee
  • 150 ml Kokosmilch
  • ½ Vanilleschote
  • 1 TL Lavendelblüten (optional)

Das Beste: Das Getränk ist richtig gut für die Gesundheit. Der unbekannte Schamblumen-Tee kann angstlösend, stimmungsaufhellend und krampflösend wirken und ist ein Top-Eisenlieferant. Die Lavendelblüte reduziert Stress und Migräneanfälligkeit.

May the Force be with you!

Von Denise Kühn am 18.05.2020
Mehr für dich