1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Katie Holmes mit Dehnungsstreifen: Schauspielerin kämpft für Body Positivity

Die Stars packen aus

Für Dehnungsstreifen schämen? Nicht mit Katie Holmes

Was wir aus den Medien kennen, sind Frauen, die nur wenige Wochen nach der Geburt ihres Kindes schon wieder so aussehen, als sei nie etwas gewesen. Katie Holmes macht mit dieser Illusion endlich Schluss und zeigt, dass Schwangerschaftsstreifen auch Jahre nach der Geburt existieren.

NEW YORK, NEW YORK - SEPTEMBER 08: Katie Holmes attends the Vacheron Constantin Flagship Grand Opening on September 08, 2021 in New York City. (Photo by Bennett Raglin/Getty Images)

Katie Holmes sieht (mal wieder) nicht ein, sich für ihre Schwangerschaftsstreifen zu schämen. 

Getty Images

Glauben wir den meisten prominenten Damen, kratzt eine Geburt kaum am makellosen Astralkörper. Immherin laufen Models wie Heidi Klum nur acht Wochen nach der Entbindung schon wieder in Unterwäsche über den Laufsteg. Was solche Beispiele mit uns Nicht-Models machen? Sie setzen uns unter Druck. Dehnungsstreifen, schlaffe Haut oder Cellulite schienen in die Welt einer Mama bis dato nämlich schlichtweg nicht hinein zugehören. 

Mehr für dich

Damit sich Frauen, die eben doch von diesen völlig normalen Auswirkungen einer Schwangerschaft betroffen sind, nicht verstecken oder gar schämen müssen, nimmt Katie Holmes jetzt den Druck raus. Anlässlich eines Store-Openings in New York präsentiert sie sich gerade selbstbewusst – mit Dehnungsstreifen am Bauch. Statt die zu verstecken, betont die Mutter einer 15-Jährigen Tochter ihre vermeintlichen «Makel» mit einem Cut-Out-Dress. Es ist nicht das erste Mal, dass Katie ihren Bauch der Öffentlichkeit präsentiert und für Body Positivity kämpft. Dieser Instagram-Post stammt aus dem Jahr 2019. 

katie holmes

Schon einmal präsentiert sich Katie Holmes unretuschiert mit nacktem Bauch.

Instagram/katieholmes

Die Luzerner Influencerin Anja Zeidler steht seit der Geburt ihrer Tochter ebenfalls für ein natürlicheres Körperbild der Frau ein. Was wir auf ihren Aufklärungsbildern erkennen können, ist der Bauch einer Frau, die neun Monate lang ein Lebewesen ausgetragen hat. Dass der nicht mehr so durchtrainiert wie zuvor aussieht, sollte selbstverständlich sein. Vorgelebt bekommen wir meist aber etwas anderes. Diese Grenze durchbricht Zeidler nur zu gerne. Unter dem Bild schreibt sie:

«Ich frage mich ... Muss denn die Figur einer Frau zu jeder Zeit bewertet, kommentiert und verglichen werden?»

anja zeidler

Influencerin Anja Zeidler nur wenige Wochen nach der Geburt ihrer Tochter. 

Instagram/anjazeidler

Model Ashley Graham sieht das ähnlich. Ebenso wie Katie Holmes und die Schweizer Bloggerin zeigt sie ihren Followern, was die neunmonatige Schwangerschaft mit ihrem Körper gemacht hat. An ihrem Bauch befinden sich violette Dehnungsstreifen.

Und jetzt? Statt hässlich macht das die Promi-Damen vor allem eins: Zum Vorbild. Zum einen bereiten ihre Fotos uns darauf vor, wie der Körper sich bei einer Schwangerschaft verändern kann. Zum anderen geben sie denen Kraft, die acht Wochen nach der Geburt eben nicht aussehen, wie Heidi Klum. Realistische After-Baby-Bodies? Gerne mehr davon! 

Von Denise Kühn am 24.09.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer