1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Hypnosetherapie hilft nicht nur beim Rauchstopp

Hilft nicht nur beim Rauchstopp

Hypnosetherapie: Eine Reise ins Unterbewusstsein

Unter Hypnose lassen sich weit zurückliegende Erlebnisse mit belastenden Nachwirkungen aufarbeiten, Süchte wie Rauchen ­beenden und positive Kräfte aktivieren. Hypnosetherapeutin Gabriela Taugwalder über eine faszinierende Behandlungsmethode.

Wolkenhimmel, Wolken am Abendhimmel, Bayern, Deutschland, Europa Wolken am Abendhimmel *** Cloudy sky, clouds in the evening sky, Bavaria, Germany, Europe Clouds in the evening sky

Lange ging man davon aus, dass die hypnotische Trance ein dem Schlaf ähnlicher Zustand ist. Heute zeigt die moderne Hirnforschung, dass Personen unter Hypnose wach und nach innen fokussiert sind.

imago images/Peter Widmann

«Ich rauche seit 39 Jahren und habe schon viel ausprobiert, um mit dem Rauchen aufzuhören. Obwohl ich bis anhin nicht an Hypnose glaubte, habe ich eine Sitzung wahrgenommen und staunte tags darauf nicht schlecht, als sich mein Konsum von 30 bis 35 Zigaretten pro Tag auf drei reduzierte, ohne dass ich etwas tun musste. Nach der zweiten Sitzung ging ich direkt in die Ferien und rauchte während eines ganzen Monats nur insgesamt vier Zigaretten, und zwar als Genuss wie ein Glas Wein

Vielfältige Anwendungsgebiete

Dies ist ein Dankesschreiben an die diplomierte Hypnosetherapeutin Gabriela Taugwalder. In ihrem Sessel sitzen Schulkinder, Berufsleute, Studenten, Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik, Hausmänner und -frauen, Menschen jeden Alters und mit den unterschiedlichsten Lebensweisen. «Die Vielfalt der Anwendungsgebiete der Hypnose machen den Beruf so spannend», erklärt die Rechtsanwältin. Sie war viele Jahre Partner und Mitinhaberin zweier renommierter, international tätiger Anwaltskanzleien. «Als Rechtsanwältin bin ich es gewohnt, genau hinzuhören, zu analysieren, infrage zu stellen, zu überzeugen, erfolgreich für eine Sache zu kämpfen und kreative Lösungen zu erarbeiten. Darum geht es auch in der Hypnosetherapie, einfach auf eine ganz andere Art.»

Mehr für dich

 

Gabriela Taugwalder

Gabriela Taugwalder, diplomierte Hypnose-therapeutin in Zollikon ZH. Mehr Infos taugwalder-hypnose.ch

ZVG

Die Hauptarbeit macht man selbst 

Gabriela Taugwalder sieht sich als Co-Pilotin ihrer Klienten auf deren Reise in ein Leben, das sich leichter, entspannter und glücklicher anfühlt. «Wenn wir dieses Ziel erreichen, ist das auch für mich ein beglückender Moment. Es geht in der Hypnose darum, Menschen in wenigen Sitzungen zu unterstützen und so zu stärken, dass sie mich nicht mehr brauchen. Dabei bin nicht ich es, welche die Hauptarbeit leistet, sondern mein Gegenüber, indem es sich darauf einlässt, mit seinem Unterbewusstsein in Kontakt zu treten und dieses innere Wissen wirken zu lassen.» 

Unter Hypnose ist man wach und fokussiert

Hypnose ist eine Technik, mit der Menschen sich selbst oder andere in einen anderen Bewusstseinszustand versetzen. Lange ging man davon aus, dass die hypnotische Trance ein dem Schlaf ähnlicher Zustand ist. Heute zeigt die moderne Hirnforschung, dass Personen unter Hypnose wach und nach innen fokussiert sind. Die Hypnosetherapeutin nutzt diesen Zustand. Sie unterbreitet dem Unterbewusstsein verschiedene Anregungen, aktiviert vorhandene Stärken und Bewältigungsstrategien der Patienten. «Die Hypnosetherapie funktioniert nicht bei allen», sagt Gabriela Taugwalder und fügt an: «Sie ersetzt auch nie eine ärztliche Behandlung. Ich bin aber überzeugt, dass eine Zusammenarbeit von Ärzten mit Hypnosetherapeuten in vielen Konstellationen den Genesungsprozess unterstützen kann.»

Von Verena Thurner am 09.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer