1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Heilwasser: Was kann es und wo liegt der Unterschied zu Mineralwasser?

Der Unterschied zu Mineral

Was zur Hölle ist eigentlich Heilwasser?

Wasser ist Wasser. Oder nicht? Geht es nach dem Angebot im Supermarkt, gibt es dabei prägnante Unterschiede. Welche Sorte als besonders effektvoll gehandelt wird: Heilwasser. Was dahinter steckt und ob das Wundergetränk hält, was es verspricht, erfahrt ihr hier.

heilwasser

Heilwasser: Wohltuender Effekt oder doch nur Hokuspokus? 

Getty Images/Image Source

Um funktionieren zu können, braucht unser Körper Wasser. Viel davon. Mindestens zwei bis drei Liter täglich. Wer keine Lust auf Schleppen hat, zapft sich das klare Lebenselixier einfach aus der Leitung. Das ist hierzulande absolut unbedenklich. Wieso dann überhaupt noch zu teuren abgefüllten Flaschen aus dem Supermarkt greifen? Oft versprechen die mehr zu können, als das Hahnenwasser.

Mehr für dich

Eine besonders wohlklingende Sorte: Heilwasser. Wie sein Name schon verrät, soll die Flüssigkeit gesundheitsfördernd und regenerierend wirken. Man sagt, es helfe unter anderem gegen einen Reizmagen, Harnwegsinfektionen oder Sodbrennen.

Alles nur Hokuspokus oder wirklich etwas dran?

Keine Frage, das Marketing so mancher Produkte ist ganz schön irreführend. Oft steckt am Ende gar nichts dahinter. Beim heilenden Wasser ist das anders. Laut Verbraucherzentrale handelt es sich dabei nämlich nicht, wie «normales» Mineralwasser, um ein Lebensmittel, sondern tatsächlich um ein Arzneimittel. Und das muss nachweisbar einen heilenden Effekt auf den Körper ausüben. Nicht nur das. Genau wie andere Medikamente muss auch hier auf der Verpackung, meist auf der Flasche selbst, eine Dosierempfehlung sowie mögliche Nebenwirkungen ausgesprochen werden.

Was ist drin, im heilenden Wasser?

Als verantwortlich für die heilende Wirkung gelten die im Wasser enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente. Die sind bei bestimmten Symptomen zwar gesund, sollten oft aber nicht dauerhaft zu sich genommen werden. Genau wie bei der Einnahme anderer Medikamente, sollte auch das Trinken des Wunderwassers nur in Rücksprache mit einem Arzt geschehen.

Von ken am 22.09.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer