1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Kiwi macht gesund und schön

Sie macht gesund und schön

Wunderwaffe Kiwi: Das kann das pelzige Früchtchen

Die Kiwi kann! Der tropische Allrounder tut sowohl unserer Gesundheit als auch der Schönheit gut und kann sogar beim Einschlafen helfen.

Kiwi

Auch als Smoothie oder Schorle schmeckt die Kiwi köstlich.

Getty Images/Westend61

Kiwis sind für so manchen eine haarige Sache. Nicht ganz einfach zu schälen und manchmal viel zu sauer gehören sie für viele nicht gerade zur Lieblingsobstsorte. Trotzdem sollte man das Früchtchen nicht unterschätzen. Denn die Kiwi ist eine echte Vitamin- und Nährstoffbombe.

Die Frucht hat einen weiten Weg hinter sich, denn sie kommt ursprünglich aus China und wird deswegen auch als Chinesische Stachelbeere bezeichnet. Von dort wurde die Frucht vor etwa hundert Jahren nach Neuseeland exportiert: Dort bekam sie dann den Namen des endemischen Vogels verpasst, unter dem sie heute überall auf der Welt bekannt ist.

Kiwi als Vitamin-C-Lieferant

Die Beerenfrucht ist ein echter Allrounder. Sie unterstützt das Immunsystem, sorgt für einen erholsamen Schlaf und ist ein leckerer Diät-Snack. Kiwis stecken voller Antioxidantien und Vitamin C. Antioxidantien binden freie Radikale und können so Krankheiten vorbeugen. Über Vitamin C muss man eigentlich nicht viel sagen, hier gilt, je mehr, desto besser. Bereits mit einer grossen Kiwi oder zwei mittleren Kiwis kann der Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C gedeckt werden: 100 Gramm Kiwi enthalten etwa 45 Milligramm des wertvollen Vitamins - das Immunsystem freuts.

Mehr für dich

Kiwi als Einschlafhilfe

Die Kiwi taugt auch als potentieller Gute-Nacht-Snack. Eine Studie der Taipei Medical University ergab, dass Erwachsene, die eine Stunde vor dem Schlafengehen zwei Kiwis verzehrt haben, 45% schneller eingeschlafen sind und 13% länger geschlafen haben als diejenigen, die keine Kiwi gegessen haben. Wissenschaftler vermuten in der Kombination aus den in der Kiwi enthaltenen Antioxidantien und dem Stoff Serotonin einen positiven Effekt auf unseren Schlaf.

Kiwi als süsse Dessert-Versuchung

Die wenigen Kalorien (60 kcal pro 100 Gramm) einer Kiwi machen sie zum perfekten Diät-Snack. Dank des hohen Anteils an Kalium hält sie den Blutzuckerspiegel niedrig. Heisshungerattacken bleiben länger aus. Das enthaltene Enzym Actinidain trägt dazu bei, dass der Stoffwechsel und Organismus in Schwung bleiben. Wer die Kiwi nicht löffeln möchte, kann sie anderweitig ins Frühstück integrieren. Klein geschnitten ins allmorgendliche Müsli oder flüssig als Smoothie beschert sie uns einen frischen Start in den Tag. Abends kann man die Kiwi aber auch als süssen Salat zum gesunden Dessert umfunktionieren - einfach ausprobieren!

Von spot am 23.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer