1. Home
  2. Body & Health
  3. Mind
  4. Das verrät die Schlafposition über eure Beziehung

Heute schon gelöffelt?

Das verrät die Schlafposition über eure Beziehung

Manche kuscheln sich beim Schlafen gern an ihren Lover. Andere halten lieber Abstand, weil sie bei zu viel Nähe nicht gut dösen können. Das verrät eure Schlafart über eure Beziehung.

schlafposition

Handelt es sich hierbei um den «entwirrten Knoten»? Dann Gratulation!

Getty Images

Ihr seid erst seit kurzem zusammen und liebt es, beim Einschlafen miteinander zu kuscheln? Bei frisch verliebten Paaren ist es oft so, dass die Partner*innen näher beieinander schlafen. Mit der Zeit kann sich das ändern: Jemand löst sich und wünscht sich wieder mehr Freiraum im Bett. Der Platz wird neu verteilt. Was das zu bedeuten hat.

In dieser Position nimmt ein*e Partner*in den meisten Platz ein. Jemand stösst den oder die andere*n von sich weg oder noch schlimmer, gar runter vom Bett. Wer mit einem solchen Platzhirsch zu kämpfen hat, der sollte über seine Beziehung nachdenken. Denn nimmt jemand in der Nacht den ganzen Platz ein, deutet das darauf hin, dass er oder sie besonders egoistisch und einnehmend ist.

Mehr für dich
 
 
 
 

In dieser Position schlafen beide in einer fast identisch seitlichen Lage dicht hintereinander. Die hintere Person umschliesst fest die vordere. Diese Art eines Paares zu schlafen verdeutlicht, dass der oder die hintere Partner*in dominant ist und sich die vordere Person geborgen fühlt. Ein*e Partner*in übernimmt eine beschützerische Haltung gegenüber dem oder der anderen, während Harmonie die Grundlage der Beziehung bildet.

Bei Pärchen, die in einer solchen Lage schlafen, liegt ein*e Partnerin meist abgewandt vom anderen, während der oder die andere auf dem Bauch liegt, Arme und Beine wie eine Schere von sich spreizt und so versucht, Körperkontakt zu suchen. Ein Streit kann die Grundlage für eine solche Schlafposition sein. Man versucht sich im Unterbewusstsein, langsam wieder anzunähern. Ruhen Paare aber regelmässig so, dann handelt es sich um eine recht offene Beziehung. Oft merkt man dann gar nicht, dass zwei Personen zusammen sind. Sie erschienen gerne getrennt voneinander und flirten auch fremd. Erst wenn sie alleine sind, zeigt sich gegenseitige Liebe.

Zwei Personen, die zwar mit dem Rücken zueinander schlafen, sich aber wie ein Reissverschluss verflechten, führen eine harmonische Beziehung. Sie können aber auch einmal ohne den oder die Partner*in etwas unternehmen und Spass haben, müssen nicht immer aneinander kleben.

Liegt viel Platz zwischen den Personen und beide schlafen weggedreht von der anderen, dann könnte etwas nicht stimmen in der Beziehung. Es kann aber auch sein, dass auch hier das Paar sich kurz vor dem Zubettgehen gestritten hat und jetzt Abstand braucht. Obwohl diese Schlafposition vermittelt, dass die beiden sich gerade nicht nahe sein wollen, kann es auch das Gegenteil bedeuten: Dass sich die beiden Partner sicher in ihrer Beziehung sind und ab und zu auch Unabhängigkeit brauchen.

Hier handelt es sich um dieselbe Position wie oben, nur mit dem Unterschied, dass sich die Füdli der Partner*innen berühren. Sie drehen sich zwar vom Lover weg, wollen aber dennoch seine Nähe spüren. Das zeigt, dass ein Paar sehr glücklich in der Beziehung ist, beide aber auch die Privatsphäre des oder der anderen respektieren. Beide Partner*innen sind sehr entspannt und fühlen sich wohl.

Diese Position ist bei frisch verliebten Paaren sehr beliebt. Jemand liegt auf der Brust des oder der anderen, während diese Person die andere festhält. Die Beine sind eng ineinander verschlungen. Diese Schlafstellung vermittelt Schutz und Wohlbefinden. Das Vertrauen ist hoch in dieser Beziehung und die Partner*innen sorgen sich umeinander. Pärchen, die nachts auf diese Art ruhen, tragen ihre Gefühle nach aussen und zeigen ihren Freunden und der Öffentlichkeit, dass sie ein Paar sind.

Wenn ein Paar fest umschlungen einschläft und sich nach kurzer Zeit löst, zeigt das, dass es sich um eine gefestigte Beziehung handelt. Das Paar hat einen guten Mittelwert aus Intimität und Eigenständigkeit gefunden.

Sind die Leben von zwei Partner*innen eng miteinander verbunden, schlafen diese oft mit ineinander verwirrten Beinen. Das vermittelt, dass eine Beziehung gut verläuft und die beiden nicht genug voneinander bekommen können. Füsselt nur jemand mit dem oder der anderen, dann heisst das, dass diese*r emotionale oder sexuelle Nähe sucht.

Vayamo Logo
Vayamo.ch

Lieben, Lernen, Leben – Im Online-Magazin Vayamo.ch findest du täglich News und Inspiration zu Lifestyle, Spiritualität und Gesundheit.

 

Von Style am 5. Mai 2022 - 09:00 Uhr
Mehr für dich