1. Home
  2. Body & Health
  3. Mind
  4. Natalie Portman an den Oscars: Mit ihrem Kleid setzte sie ein Statement

Natalie Portman lässt ihr Kleid sprechen

Gleichberechtigung ist an den Oscars optional

Die Looks auf dem roten Teppich waren wie immer hinreissend. Den von Schauspielerin Natalie Portman zierten aber nicht nur goldene Stickereien, sondern auch die Namen von vier Regisseurinnen. Wir verraten euch, was dahinter steckt.

Placeholder

Natalie Portman in einem Kleid von Dior an der 92. Oscar-Verleihung. 

FilmMagic

5 Männer, 0 Frauen! Einmal mehr war in der Kategorie «Beste Regie» keine einzige Frau für den Oscar nominiert. Diese Tatsache sorgte bereits im Vorfeld für haufenweise Kritik. Auf Social Media brachten viele ihren Ärger unter dem Hashtag #OscarsSoMale zum Ausdruck. Auch Natalie Portman stiess die mangelnde Vielfalt sauer auf – und das wollte sie der Filmwelt zeigen. Die Schauspielerin trug an der diesjährigen Oscar-Verleihung ein schwarzes Bustier-Kleid mit goldenen Stickereien und darüber ein schwarzes Cape, das eine wichtige Botschaft enthielt. Auf den Saum waren in Gold die Namen von vier Regisseurinnen gestickt: Lulu Wang, Greta Gerwig, Lorene Scafaria und Marielle Heller. Die 38-Jährige erklärt die Message dahinter:

«Ich möchte damit die Frauen würdigen, deren unglaubliche Arbeiten in diesem Jahr nicht anerkannt wurden.»

Related stories

Wieso das Statement so wichtig ist

Dass keine einzige Frau für die beste Regie nominiert war, ist keine Seltenheit – für das Jahr 2020 aber eine Schande. In der 92-jährigen Geschichte der Oscars wurden lediglich fünf Regisseurinnen nominiert und nur eine davon hat den Preis gewonnen: Kathryn Bigelow wurde 2010 als beste Regisseurin für «The Hurt Locker» ausgezeichnet! Das Ungleichgewicht besteht also schon lange, aber für Aufsehen sorgte es vor allem in den letzten Jahren. Als Folge von #MeToo und #OscarsSoWhite holte die Academy 2018  deshalb mehr Frauen und «People of Color» in die Jury. Das ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung ist, aber noch keine endgültige Lösung.

Männer dominieren in der Filmindustrie

Der Schmerz, was die fehlenden Anerkennung für die Leistungen von Frauen angeht, sitzt tiefer: Der aktuelle «Hollywood Diversity Report» berichtet, dass von zehn US-Regiejobs lediglich 1,3 von Frauen übernommen werden. Auch in anderen Kategorien, die die Arbeit hinter der Kamera auszeichnen, überwiegt das männliche Geschlecht. Die Oscars spiegeln also die traurige Realität wider – nämlich die traurige Tatsache, dass die Filmbranche noch immer von weissen Männern dominiert wird. Natalie Portman hält mit ihrer Message die Debatte um das Ungleichgewicht am Laufen und kann hoffentlich dazu beitragen, dass sich bald etwas ändern wird.

Von Jana Giger am 10.02.2020
Related stories