1. Home
  2. Body & Health
  3. Verursacht Schokolade Akne? Wir räumen mit Hautmythen auf

Verursacht Schoggi Akne?

Wir räumen mit 6 Hautmythen auf

«Von Schoggi kriegt ihr Pickel» oder «Kaffee entzieht unserem Körper Wasser», hat Oma immer gesagt. Aber stimmen diese Weisheiten überhaupt? Wir machen mit sechs Mythen reinen Tisch – und reine Haut.

Beautiful young girl with freckle. Studio shot

Ist an Hautmythen wirklich etwas dran?

Getty Images

Ständig kriegen wir zu hören, was gut für unsere sensible Haut ist und was nicht. Hautmythen halten sich ziemlich hartnäckig und haben schon für so manche Strapazen im Gesicht gesorgt. Aber müssen wir tatsächlich auf Schoggi und Kaffee verzichten, damit wir das perfekte Antlitz haben?

«Schokolade löst Anke aus»

Einmal alle aufatmen – dieser Mythos ist FALSCH. Schlechte Haut und Akne hängen mit unserem Hormonhaushalt und der Talgproduktion zusammen und nicht damit, dass wir Schoggi gegessen haben. Aber: Wenn wir zu viel Zucker oder zu viel Fett konsumieren, kann das später zu Akne führen. Achtet auf eine ausgewogene Ernährung – aber ein Zückerli darf es zwischen durch mal sein.

«Die Haut erneuert sich selbst»

Stimmt! Als unser grösstes Organ schützt uns die Haut vor der Umwelt. Damit sie immer bereit für eine Abwehr ist, stösst unser Körper jeweils die Zellen der äusseren Hautschicht ab. So erneuert sie sich selbst und ist ein wortwörtlicher Leibwächter. Ziemlich praktisch, oder?

«Wenn es brennt, dann wirkt das Produkt»

Bitte unbedingt merken: Diese Aussage ist absoluter Schwachsinn. Wenn ein Produkt beim Auftragen brennt oder sogar Rötungen verursacht, sollten wir es sofort wieder entfernen. Warum? Die Haut zeigt uns, dass sie gereizt ist und das Produkt nicht verträgt. Wascht also alles gründlich ab und verwendet das Produkt nicht erneut, vielleicht hat ja eine Freundin mehr Glück damit.

«Kaffee entzieht dem Körper Wasser»

Dieser Mythos stimmt (leider) teilweise. Das Koffein eines Kaffees ist harntreibend, aber wir verlieren dabei nicht mehr Flüssigkeit, als wir es bei einem Glas Wasser tun würden. Diese Regel gilt allerdings nur bei moderatem Kaffeekonsum von unter vier Tassen täglich. Kippt ihr aber mehr Kaffee runter, solltet ihr gleichzeitig auch mehr als die üblichen 1,5 Liter Wasser trinken. 

«Stress sorgt für schlechte Haut»

Diese Aussage bekommt ein dickes, fettes JA aufgetragen. Pickel, Ausschläge und sogar Haarausfall sind Reaktionen unseres Körpers auf einen gestressten Alltag. Die Hektik sorgt nämlich für hormonelle Veränderungen und diese können sich direkt auf der Hautoberfläche zeigen. Also: Runterfahren, Tee trinken und Stress bewältigen, dann bleiben die Haare auf dem Kopf und die Haut strahlend schön.

«Gurkenscheiben verhindern Augenfältchen»

Leider nein. Gurkenscheiben durchfeuchten die Haut zwar kurz, trocknen sie langfristig aber eher aus, da die feuchten Stellen ja wieder verdunsten müssen. Für ein frisches Aussehen sorgt das Gemüse aber allemal: Eine kühle Gurke kann beim morgendlichen Auflegen Augenringe und Schwellungen im Nu reduzieren.

Von Lara Zehnder am 02.10.2019