1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Mask Lips: Was hilft gegen trockene Lippen?

Erst Maskne und jetzt … Mask Lips?

Mundschutz-Struggles: Das hilft gegen trockene Lippen

Wer seinen Mund-Nasen-Schutz inzwischen lieber 24/7 aufbehält, weil darunter nicht nur Maskne spriesst, sondern sich neuerdings auch noch spröde Lippen schälen, der liest jetzt am besten aufmerksam weiter.

trockene Lippen

Nicht verzagen, wir kennen die Lösung für dieses Problem.

Getty Images/EyeEm

Diesen Winter rieselt der Rekordschnee und spült das Sieben-Tage-Regenwetter hinfort, was nicht bei drei im Flockdown ist. Also drehen wir die Heizungen auf, stülpen uns Wollpullis und kuschelige Schals über das frierende Antlitz und verpacken Mund und Nase brav unter Schutzmasken, bevor wir das Haus verlassen.

Das alles zehrt an unserer strapazierten Haut. Nein, der Winter ist keine leichte Saison für sie. Das obligatorische Tragen einer Maske wenig hilfreich. Nun gut, es ist, wie es ist, denken wir uns und pflegen unsere Problemzonen um Kinn und Nase mit besonders viel Hingabe. Maskne, ok. Wir haben uns damit arrangiert. 
Der neue Struggle? Unsere Lippen. Die erscheinen plötzlich noch trockener und empfindlicher als sonst um diese Jahreszeit. Jap, es kann schon sein, dass auch hier das schnell feuchte Milieu unter der Schutzmaske Schuld trägt. Ein Ausrede, um selbige nicht mehr zu tragen, ist aber auch das nicht! Wir bleiben solidarisch, stark und vernünftig. Und pflegen einfach besser als je zuvor.

Mehr für dich

Welche Maske sorgt für wenig Irritationen?

Noch gilt bei uns fast nirgends die FFP2-Pflicht. Darum setzen wir, Haut und Lippen zuliebe, auf Mund-Nasen-Schutze aus weicher Baumwolle oder – noch besser – Seide. Die sind sanft zur Haut und verursachen möglichst wenig unangenehme Reibung.

Was hilft gegen trockene Lippen?

1. Viel Feuchtigkeit
Und zwar von innen! Wir wiederholen uns ja nur ungern, aber: Trinkt ausreichend Wasser. Mindestens zwei Liter pro Tag. Das gilt immer – in Zeiten von Heizungsluft und häufigem Mundschutztragen noch viel mehr. Versorgt eure Haut und eure empfindlichen Lippen von innen mit genügend Feuchtigkeit, um ihnen (und euch) das Leben zu erleichtern. 

2. Peelings
Ein einfacher homemade Mix aus Zucker und Honig reicht schon vollkommen aus. Massiert damit ein paarmal pro Woche die abgestorbenen Hautschüppchen von euren Lippen und ihr werdet euch über einen himmlisch zarten Kussmund freuen. Nach jedem Peeling sorgen Kokos- oder spezielles Lippenöl für die richtige Pflege.

3. Sonnenschutz
Jap, auch im Winter ist UV-Schutz das A und O für gesunde Haut und Lippen. Vergesst also nie-, niemals am Morgen eure Produkte mit SPF aufzutragen. Ok? Gut.

Von sll am 09.02.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer