1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. So lange sind Kosmetikprodukte wirklich haltbar

Mascara, Feuchtigkeitscreme und Co.

So lange sind Kosmetikprodukte wirklich haltbar

Wie Lebensmittel, haben auch Kosmetikprodukte ein Ablaufdatum. Doch woran erkennt man, wann Mascara, Puder oder Feuchtigkeitscremes in den Müll gehören? Ein Überblick.

bad

Woran erkennt man, wann Kosmetikprodukte abgelaufen sind?

Getty Images/Image Source

Einen abgelaufenen Joghurt würden die meisten nicht mehr essen, sondern sofort in den Mülleimer befördern. Bei Kosmetikprodukten sind wir oft nicht so kritisch. Dabei haben auch sie ein Ablaufdatum. Bei längerer Nutzung im geöffneten Zustand können Cremes, Puder oder Mascara gesundheitsschädliche Bakterien und Keime ansammeln. Das Ergebnis können Hautirritationen, Ausschläge, Akne oder Augeninfektionen sein. Woran erkennt man die Haltbarkeit von Kosmetikprodukten? Und wann kann man sie sorgenfrei weiter benutzen? Ein Überblick.

Mehr für dich
 
 
 
 

Wie erkennt man die Haltbarkeit von Kosmetikprodukten?

Die Haltbarkeit von Kosmetikprodukten lässt sich etwa auf dem Tiegel - oft unterhalb der Mengenangabe - erkennen. Auf dem Tiegel sind eine Ziffer sowie der Buchstabe «M» zu lesen, der für Monate steht. Die Angabe weist darauf hin, wie lange die Produkte nach dem Öffnen noch zu benutzen sind. Ein Produkt, auf dem «12M» angegeben ist, ist etwa ein Jahr nach dem Öffnen haltbar.

Da die Haltbarkeitsdauer nicht ab dem Kaufdatum gilt, ist es ratsam, das Produkt erst zu öffnen, wenn man wirklich gedenkt, es zu nutzen. Um einen Überblick zu behalten, kann man das Öffnungsdatum mit einem wasserfesten Stift auf der Verpackung notieren. Achtung! Die Angaben beziehen sich auf eine fachgerechte Lagerung. Das bedeutet für viele Produkte, dass sie an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort aufbewahrt werden. Starke Sonneneinstrahlung und hohe Temperaturen verringern die Haltbarkeit.

Haben Produkte keinen Tiegel mit Monatsanzahl, dann liegt das laut Deutschem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit daran, dass sie auch im ungeöffneten Zustand weniger als 30 Monate haltbar sind. Solche Produkte haben dann meist die Angabe «Mindestens haltbar bis» oder eine Sanduhr in Kombination mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum, ähnlich wie bei Lebensmitteln.

So lange halten sich Concealer, Mascara und Co.

Wie lange ein Produkt haltbar ist, hängt von den jeweiligen Inhaltsstoffen ab. Dabei gilt in etwa: je flüssiger das Produkt, desto kürzer die Haltbarkeit. Puder und Rouge sowie Kajal halten sich in der Regel bis zu zwei Jahren, während flüssiger Eyeliner oder Mascara nur eine Haltbarkeit von rund drei Monaten haben. Dazwischen liegen Foundation und Concealer mit rund einem Jahr. Lippenbalsam kann - je nach Inhaltsstoffen - bis zu fünf Jahre haltbar sein.

Selbes gilt für Hygieneprodukte wie Cremes, Seife, Deodorant und Zahnpasta. So kann ein Stück Seife bis zu drei Jahre haltbar sein, Augen- und Feuchtigkeitscremes sowie Bodylotion haben zumeist eine Haltbarkeit zwischen ein und zwei Jahren. Viele Zahncremes haben ein Mindesthaltbarkeitsdatum, das etwa zwei Jahre nach dem Herstellungsdatum liegt. Achtung: Bei Sonnencremes sind oft hohe Haltbarkeitsangaben, wie etwa 24 Monate, auf dem Tiegel zu sehen. Da das Produkt naturgemäss häufig der Sonne und hohen Temperaturen ausgesetzt ist, ist die Haltbarkeit de facto viel niedriger.

Wie erkennt man abgelaufene Kosmetikprodukte?

Wer sich nicht sicher ist, wann das Produkt geöffnet wurde, oder falls das Tiegel-Symbol mit der Originalverpackung im Müll gelandet ist, kann auf Anzeichen abgelaufener Produkte achten. Weist das Produkt einen seltsamen Geruch auf oder hat sich die Farbe geändert, sollte man es auf keinen Fall mehr nutzen. Sollte sich das Produkt auf der Haut anders anfühlen oder sich die Konsistenz verändert haben, gehört es ebenfalls in den Abfall.

Von spot am 11. Februar 2022 - 07:30 Uhr
Mehr für dich