1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Warum Sonnenschutz für die Lippen so wichtig ist

Sensibler Schmollmund

Sonnenschutz für die Lippen ist ein Muss

Denn kein anderes Körperteil ist so machtlos der Sonne ausgesetzt. Hier erfahrt ihr, weshalb die Lippen derart empfindlich sind und wie ihr sie im Sommer richtig pflegt.

Placeholder

Damit die Lippen noch lange weich und prall bleiben: immer schön schützen!

Getty Images/EyeEm

Die Füsse, die Ohren, der Nacken – beim Eincremen müssen wir an unzählige Körperflächen und -biegungen denken. Und was ist mit den Lippen? Ja, gar nicht so selten, dass wir die einfach komplett vergessen. Dabei sollte unser Mund als allererstes mit Sonnenschutz versorgt werden. Der New Yorker Dermatologe, Dr. Dennis Gross, erklärt weshalb:

«Die Lippen haben im Gegensatz zu anderen Hautpartien nicht die Fähigkeit, eine schützende Bräune zu erzeugen, weswegen sie zu Verbrennungen neigen.»

Deshalb empfiehlt er, stets einen Lippenbalsam mit LSF in der Tasche zu haben.

Folgen von zu viel Sonne

Wer seine Lippen ungeschützt dem Sonnenlicht überlässt, darf sich später nicht über die Konsequenzen wundern. Im Laufe der Zeit entzieht die intensive UV-Strahlung den Lippen immer mehr Feuchtigkeit, sodass sie an Volumen verlieren. Ausserdem können vermehrt feine Linie entstehen, die den Mund schnell alt aussehen lassen.

Mehr für dich

Für ausreichend Schutz müsst ihr eure Lippen aber nicht gleich mit einem dicken, weissen Pflegestift einreiben – Lip Balms mit LSF 15 bis 30 reichen für den alltäglichen Gebrauch völlig aus.

Wir haben ein paar Produkte für euch rausgesucht:

Pflegt ihr eure Lippen im Sommer stets mit Sorgfalt? Oder hattet ihr schon mal mit einem Sonnenbrand zu kämpfen? Diskutiert mit in den Kommentaren!

Von Jana Giger am 10.08.2020
Mehr für dich