1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Wet-Hair-Look: Warum sich die Stars Gleitgel in die Haare schmieren

Haar-Trend: Wet-Hair-Look

Warum sich die Stars Gleitgel in die Haare schmieren

Von Kim Kardashian über Gigi Hadid bis hin zu Meghan Fox. Promis lieben den coolen Wet-Hair-Look. Ein Tik Tok-Video soll nun aufdecken, welches geheime Produkt hinter dem Haar-Style steckt - und das kommt ausnahmsweise mal nicht aus dem Beauty-Schrank, sondern aus dem Schlafzimmer.

NEW YORK, NEW YORK - SEPTEMBER 12: Megan Fox attends the 2021 MTV Video Music Awards at Barclays Center on September 12, 2021 in the Brooklyn borough of New York City. (Photo by Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic)

Meghan Fox bei den MTV Music Awards 2021 mit feuchter Meerjungfrauen-Mähne.

FilmMagic

Sie sehen aus, als seien sie den Fluten entstiegen. Als ob der letzte Tropfen Wasser von ihrem Körper langsam abperlt. Beim Wet-Hair-Look geht die Fantasie mit uns durch – zu faszinierend ist der von Promis geliebte Haar-Style. Auf die feuchte Spitze trieb es Kim Kardashian bei der Met Gala 2019, als sie im Tropfen-Kleid von Thierry Mugler und besagter Frisur über den roten Teppich schritt:

NEW YORK, NEW YORK - MAY 06: Kim Kardashian West attends The 2019 Met Gala Celebrating Camp: Notes on Fashion at Metropolitan Museum of Art on May 06, 2019 in New York City. (Photo by Dia Dipasupil/FilmMagic)

Tat es mal wieder zuerst: Kim Kardashian mit Wet Hair an der Met Gala 2019.

FilmMagic
Mehr für dich
 
 
 
 

Natürlich steckt hinter dem Look zum Wet Hair mehr Know-how als ein bisschen nasses Haar. Wer den Style nachmachen möchte, findet im Internet etliche Anleitungen. Eine Methode, die bei den Hairstylisten der Stars besonders beliebt sein soll, macht uns stutzig – soll aber sehr effektiv sein. Statt Haargel benutzt man in Hollywood angeblich Gleitgel. Und wir so: WTF?

Beauty-Geheimnis aus dem Nachttisch

In einem derzeit viral gehenden Video kreiert eine Tik-Tokerin den Wet-Hair-Look. Zu ihrer Behauptung, dass Hairstylisten der Stars Gleitgel benutzen, hat sich bisher (noch) kein Figaro bekannt – zum Verwechseln ähnlich sieht es aber allemal aus. Hier der Beweis:

Aber warum sollte man Gleitgel benutzen, wenn geschätzte 300 Beauty-Produkte speziell für diese Frisur entwickelt wurden? Grund 1: Gleitgel ist besonders schonend für das Haar. Grund 2: Es hält im Vergleich mit gewöhnlichen Haarprodukten länger durch – was für Stars und Sternchen, die auf langwierigen Red-Carpet-Events, den ganzen Abend/Nacht wie aus dem Ei gepellt aussehen müssen, natürlich besonders praktisch ist. 

Nachmachen erlaubt

Lust auf den Hairstyle bekommen? So kommen wir mit Gleitgel zum Wet-Hair-Höhepunkt: Eine Portion wasserbasiertes Gleitgel – je nach Länge des Schopfes mehr oder weniger – in die gesamten, noch feuchten Haare einarbeiten. Anschliessend etwas Leave-in-Conditioner für eine Extra-Portion Pflege in die Spitzen geben. An der Luft oder mit dem Föhn trocknen lassen und etwas Glanzspray auf die Mähne sprühen. Fertig! Die Stylingmethode hilft dem Haar sich zu locken und sagt ausserdem Frizz den Kampf an. Ist das Gleitgel erst mal getrocknet, hält die Frisur stand – und wer mit wasserbasiertem Gleitgel arbeitet, hat auch keine Probleme, das Produkt nach dem grossen Auftritt wieder herauszuwaschen. Wem das nun nicht ganz koscher vorkommt, kann auch auf eine Kombination aus Haargel und Kokosöl setzen. Viel Vergnügen!

 

Von Carolina Lermann am 15. Februar 2022 - 18:00 Uhr
Mehr für dich