1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Was ist Elektro-Beauty? Mikrostrom für makellose Haut

Mit Mikrostrom zu makelloser Haut

Was zur Hölle ist Elektro-Beauty?

Nach möglichst viel Natural Glow dank Gua Sha schlendern die Beauty-Gurus jetzt ins Zeitalter der Technologie. Strom soll der Haut jetzt zur ewigen Jugend verhelfen. Wir erklären, wie das funktioniert. Und ob das nicht vielleicht weh tut ...

Placeholder

Nach Gua-Sha-Massagen führt uns der Beauty-Himmel jetzt ins Land der Technologie.

Getty Images

Die Digitalisierung hat uns schon in so manchen Bereichen geholfen oder sie gleich komplett eingenommen. Auch in Sachen Beauty steht sie uns zur Seite und greift dem Körper mit Massage- und Reinigungsgeräten unter die Arme. Dass wir die neusten Technologien aber an unser Gesicht ranlassen, scheint riskant: Strom soll – in die Haut geschossen – gegen Alterung, Schwellungen und Falten helfen. So bleibt uns nichts anderes übrig, als auch kuriosen Mikrostrom-Geräten (die äusserlich irgendwie an einen Vibrator erinnern) eine Chance zu geben.

Wie funktionieren die Elektro-Beauty-Geräte?

Wie es der Name bereits verrät, wird mit Mikrostrom gearbeitet. Dieser wird über einen Aufsatz des Gadgets in die Haut geleitet, es entstehen elektrische Impulse und ein Spannungsfeld auf der Haut, das bis in die Dermis (zweitoberste Hautschicht) eindringen kann. Die Elektroden sorgen so in kürzester Zeit für eine sichtbar straffere Haut. Aber Achtung: Je nach Form und Hersteller sind die Mikrostrom-Geräte nur für gewisse Bereiche im Gesicht geeignet. Wie wir es aus etlichen Arzneimittel-Werbespots kennen gilt deshalb auch hier: Bitte lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker.

Mehr für dich

Was macht der Strom in der Haut?

Durch eine Elektro-Beauty-Behandlung werden Durchblutung und Regeneration angeregt. Die Zellen der oberen Hautschichten werden durch Impulse des Mikrostroms stimuliert und können sich dabei von schlechten Umwelteinflüssen befreien. Das wirkt wie eine Ermutigung für den Körper, sich wieder mehr ins Zeug zu legen und seine Prozesse dauerhaft zu stärken und verbessern. So können sich Stress und Erschöpfung nicht auf unserer Haut niederlassen und wir bleiben pickel- und faltenfrei.

Wie geht man mit so einem Ding um?

Der Umgang mit einem Mikrostrom-Gerät ähnelt der mit einem Gua Sha: Man fährt in streichenden Bewegungen über das Gesicht. Dabei werden die Konturen gestrafft und das Gesicht wirkt definierter. Ihr müsst euch also nicht vor einem Stromschlag fürchten, die Elektro-Beauty ist überhaupt nicht schmerzhaft. Klar, anfangs muss man sich erstmal daran gewöhnen, doch dann wirken die Stromflüsse ultra-entspannend.

Gibt es böse Nebenwirkungen?

Weil bei diesen Treatments keine chemischen Produkte verwendet werden (und offensichtlich keine chirurgischen Eingriffe vorgenommen werden) treten keine Nebenwirkungen auf. Wenn ihr nach der Behandlung ein leichtes Kribbeln spürt, dann ist das vollkommen normal. Durch die angeregte Durchblutung wird auch euer Gesicht etwas gerötet sein, doch das ist alles kein Grund zur Sorge.

Einzig und allein wenn ihr viele Piercings im Gesicht habt, müsst ihr abklären, ob das Metall mit dem Stromfluss klarkommt. Auch Schwangere und Herzkranke unter euch sollten nicht einfach mit Strom im Gesicht rumfummeln. Bitte klärt zuvor die Anwendung bei einem Arzt ab. Ansonsten leidet nur das Portemonnaie unter den teuren Geräten. Aber für jugendliche Haut bezahlen wir natürlich gerne.

Von Lara Zehnder am 11.02.2020
Mehr für dich