1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Beach Waves ohne Hitze funktionieren wirklich!

Bye-bye Lockenstab

Beach Waves ganz ohne Hitze? So gehts

Noch immer gehören sie zu den beliebtesten Frisuren: die Beach Waves. Leider schadet die Hitze von Lockenstab, Glätteisen und Föhn dem Haar auf Dauer enorm. Wie es mit der Traummähne auch ganz ohne klappt? Wir verraten es.

Placeholder

Unser Vorbild für die perfekte Welle: Influencerin Matilda Djerf. Sie schwört auf den Trick für Beachwaves ohne Hitze.

instagram/matildadjerf

Unsere Traumvorstellung: Während wir im Sommerurlaub am Strand entlang schreiten, wiegen sich unsere perfekten Beachwaves im Wind. Zurück in der Realität haben wir leider weder den Lockenstab dabei, noch Lust oder Zeit stundenlang im Bad zu stehen, um perfekte Wellen zu stylen. Aber, wie sagt man so schön: Nicht verzagen, die Style-Redaktion fragen! Wir verraten euch nämlich, wie ihr ganz ohne Hitze und in nur vier Steps den Urlaubstraum Wahrheit werden lasst. 

Schritt 1:

Die Haare gut durchkämmen und in mindestens zwei gleichgrosse Partien teilen (je mehr Partien ihr abteilt, desto stärker fallen am Ende eure Wellen aus). Diese eindrehen und jeweils mit einem Spiralhaargummi zu hohen Dutts zusammenbinden.

Schritt 2:

Alle Buns grosszügig mit Sea Salt Spray besprühen.

Related stories

Schritt 3:

Während Spray und Dutts ihre voluminöse Hairgoal-Symbiose eingehen, könnt ihr schon mal Mascara, Concealer & Co. auftragen. Instagram checken. Durch Tinder swipen. Mama anrufen. Ihr wisst schon, wichtige Dinge erledigen. Denn jetzt heisst es: warten.

Schritt 4:

Nach 20-30 Minuten die Buns lösen und die Wellen nach Bedarf mit einem groben Kamm noch einmal durchkämmen. Für mehr Textur und Halt sorgen ein paar abschliessende Spritzer Haar oder Sea Salt Spray. Voilà, fertig sind die Beach Waves – ganz ohne Hitze. 

Von Denise Kühn am 27.06.2019
Related stories