1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Leichte Daunenjacken im Herbst und Winter richtig schichten

Daun Under

Kate Middleton trägt die vielseitigste Jacke

Die Herzogin bringt uns immer auf die besten Ideen. Sie ist eine zuverlässige Quelle für fantastische Outfit-Hacks. Kate Middleton kann nämlich nicht nur elegant und förmlich, sondern sie zeigt uns «privat», worin es sich am besten investieren lässt. In die eine Art Jacke – leicht, bequem, wärmend – natürlich – und sie lässt sich ganz prima nach der Übergangszeit auch in die des Winters einflechten. Das zeigt uns neben der Duchess auch Schauspielerin Katie Holmes. Hier lang zu den Tipps und Tricks.

ST ANDREWS, UNITED KINGDOM - MAY 26: (EMBARGOED FOR PUBLICATION IN UK NEWSPAPERS UNTIL 24 HOURS AFTER CREATE DATE AND TIME) Catherine, Duchess of Cambridge on West Sands beach after taking part in a land yachting session on May 26, 2021 in St Andrews, Scotland. (Photo by Pool/Max Mumby/Getty Images)

Kate Middleton hat Anfang Sommer schon angekündigt, welche Jacke am versatilsten ist.

Getty Images

Waren Daunenjacken früher für extreme Bedingungen bestimmt, etwa Skisport und Expeditionen, sind sie nun überall im Einsatz. Auch an Kate Middleton. Bei ihren königlichen Körpereinsätzen entscheidet sich die royale Britin gerne für das augenscheinlich bodenständige Outfit.

Fashion-Geheimwaffe Kate Middleton mit der herbstlichen Daunenjacke

Die Gründe liegen auf der Hand: Sieht sportlicher aus als ein Trenchcoat, hält wärmer als die klassisch wattierte Steppjacke und ist viel leichter als die Wachsjacke. Die perfekte Begleiterin also, wenn es kühl wird. Und weil sie sich zum kleinen Knäuel zusammenknüllen lässt, ist sie besonders für die Übergangszeit perfekt und schnell wieder in der Tasche verstaut, wenn die Sonne raus kommt.

Mehr für dich

Wer sich aber fragt, ob sich die Investition in eine Übergangsjacke lohnt, da der Übergang ja bekanntlich ziemlich kurz und der Winter auf den Spätsommer schneller folgt, als man goldener Herbst aussprechen kann, den kann vielleicht eine weitere prominente Dame überzeugen. Katie Holmes nämlich ist – wie Kate Middleton – der Daunenjacke verfallen und weiss, wie man sie wintertauglich macht.

Fashion-Geheimwaffe Katie Holmes mit Daunenjacke für den Winter

Seit sie 2019 den «Bradigan» in die Gesellschaft einführte, können wir uns vor cooler Inspiration eigentlich kaum noch retten. So machte sie Korsetts zu gestrickten Kuschelpartnern, liess Bralettes und Blazer zum absoluten Dream Team «Brazer» verschmelzen und fand die eine Jeans, in der wir uns jemals wieder einen Alltag vorstellen könnten. Und jetzt? Na jetzt zaubert sie schon wieder einen Look aus dem Ärmel, mit dem sie uns fashionable durch den bitterkalten Winter rettet. Auftritt: Lightweight Daunen. Die haben wir alle im Schrank – sie bisher nur nicht ganz richtig kombiniert.

Lightweight Daunenjacken

Jacke: drunter. Blazer: drüber.

Dukas

Das Holmes’sche Rezept lautet nämlich:

  1. Pullover
  2. Daunenjacke
  3. Blazer

Heisst: Die Daunenjacke ist gar nicht die Kirsche auf dem vielschichtigen Sahne-Look, sondern ein wärmendes Geheimnis im Verborgenen, dem nichts ferner läge, als uns das Outfit zu vermasseln. 
Es gilt also: Möglichst schmal und schlicht soll sie sein, sich wie ein treuer Lover eng an unseren Körper schmiegen. So hält sie erstens besonders warm, weil kein Wind zwischen die Lagen zischt und ist zweitens kompatibel für ansehnliche Toppings wie Blazer (à la Katie) oder schwingende Mäntel.

Nur eins würden wir anders machen als unser Vorbild: Das Säckchen, in dem die funktionalen Daunen so leicht verstaut werden können, lassen wir dann doch zu Hause.

Von sll und zin am 09.01.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer