1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Elsa Hosk macht den Bademoden-Trend vor: Tragen wir bald alle Bikiniröckchen statt Bikinihöschen?

Was, wenn der Bikini zu viel zeigt?

Löst das Bikiniröckchen bald das knappe Höschen ab?

Wer schon jetzt den Fluten entsteigt, setzt Trends. Eine Badenixe, die da besonders auffällt, ist das schwedische Supermodel Elsa Hosk. Statt knappem Höschen trägt sie einen Mini-Rock zum Schwimmen – und wir sind schon ganz verzaubert.

Elsa Hosk Instagram

Elsa Hosk entsteigt im Bikini von Tropic of C den Fluten.

instagram/elsahosk

Wenn das Quecksilber Temperaturen im einstelligen Bereich anzeigt, wird es Zeit für heisse Gedanken. Darum tauchen wir ab in eine Bilderflut, die uns aus wärmeren Gefilden erreicht. Ob St. Barths, Tulum oder Puerto Rico – das Wort «Welle» verknüpfen Promis wie Kim Kardashian mit brandender Gischt statt bedrohlichen Phasen der Pandemie. Die, die jetzt schon unterm Sonnenschirm brutzeln, gewähren Einblick auf das, was wir im Sommer tragen werden. Ein Bikinimodell fällt da besonders auf.

Mehr für dich

Sommertrend 2022

In den vergangenen Vitamin-D-Saisons konnte das Bikinihöschen nicht knapp genug sein und dank It-Labels wie Inamorata oder Kylie Swim fühlt sich das fast nackte Dasein auch verdammt gut an. Schenkt man Influencer*innen und Supermodels Glauben, erhalten die Schwimm-Schlüpper diesen Sommer Zuwachs. Elsa Hosk entsteigt während der Neujahrsferien im Bikiniröckchen den Fluten – und wir sind schon jetzt ganz hin und weg. 

Einfach mal was überwerfen

Eine Bade-Jupe ist nämlich perfekt für alle, die sich am See oder Strand etwas bedeckter zeigen möchten, aber dennoch als Gesprächsthema gelten wollen. Denn auch wenn das Teil ein paar Zentimeter mehr Stoff hat, ist es nicht weniger hot. Da nehmen wir die Extraportion Tan Lines gerne in Kauf. Andere von Stars und Sternchen begehrte Swimwear-Labels wie Louisa Ballou oder Summer Swim springen auf den Röckchen-Zug mit auf. Die Jupe sieht nämlich nicht nur wahnsinnig scharf aus, sondern ist auch sehr praktisch. Ist das Teil nämlich erstmal getrocknet, lässt es sich darin easy peasy an der Promenade flanieren oder in der Strand-Bar entspannen – ohne sich zusätzlich noch was überschmeissen zu müssen. Wir freuen uns schon jetzt auf heissere Zeiten – und lassen uns bis dahin von schönen Bikini-Röckchen-Bildern berieseln:

Von Carolina Lermann am 11. Januar 2022 - 18:00 Uhr
Mehr für dich