1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Styling-Fehler, die French Girls nie begehen würden

C'est la vie!

Styling-Fehler, die French Girls nie begehen würden

Mit ihrem laissez-fairen Stil gelten die Französinnen als die bestangezogenen Frauen der Welt. Damit die Landesgrenze in puncto Eleganz etwas näher zu uns Richtung Schweiz rückt, gilt es diese Kleidungsstücke dringend aus dem Schrank zu verbannen.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

french girls

Wollen wir nicht alle ein wenig aussehen, wie die Französinnen?

instagram/tamaramory

French Girls sind ein Mysterium. Auf der einen Seite wirkt es, als sei ihnen alles egal. Auf der anderen kommen sie Tag für Tag wie aus dem Ei gepellt daher. Ein Phänomen, um das man sie rund um den restlichen Globus beneidet. Egal was Französinnen auch tragen, es wirkt immer so herrlich ungewollt. Als läge ihnen der gute Stil einfach im Blut. Angeboren ist uns das Gespür für modische Looks hierzulande eher weniger. Wir geben zu, wir brauchen Nachhilfe. Und die suchen wir uns, wie soll es anders sein, natürlich in unserem Nachbarland. Lektion eins: Auf folgende vier Trends unbedingt verzichten.

Color Blocking

«Grün und Blau schmückt die Sau». Diesen Spruch hat uns in der Kindheit schon das Grosi eingeflösst. Und wir sind uns einig: Die beiden Nuancen passen wirklich nicht besonders gut zueinander. Andere Farbkombinationen tragen wir hingegen ständig. So paart sich die Blue Jeans etwa zum roten Strickpullover oder beigen Mantel. Eine Kombination, die unsere Landesnachbarinnen niemals tragen würden. Die Französinnen mögen es simpel und bleiben bei ihren Looks meist in einer Farbpalette. Ist der Pullover grau, so soll es auch das Unterteil sein.

Hautenge Kleidung

Superkurze Miniröcke, eng anliegende Crop-Tops – das Comeback der Y2K-Ära brachte uns im letzten Jahr einige körperbetonte Trends zurück. Ein Revival, auf das die French Girls lieber verzichten. Nicht nur bei den Materialien ihrer Kleidung setzen sie auf zeitlose Eleganz, auch die Schnitte ihrer Roben sind in der Regel klassisch. So findet man immer wieder kastige Oversized-Blazer um die Schultern der französischen Mode-Profis.

Plateauabsätze

Ob Uggs oder Heels, keine Frage, Plattformsohlen kleben derzeit unter so manchem Fuss. Ein Trend, der durch Models wie Bella Hadid oder Hailey Bieber vermehrt aus den USA stammt. In Europa und vor allem in Frankreich sind die klobigen Absätze weniger vertreten. Ein waschechtes French Girl möchte sich den Spass schliesslich nicht durch schmerzende Sohlen zunichtemachen. Darum schmückt deren Füsse mit Mary-Janes, Loafers oder Ballerinas so oft wie möglich ein flacher Grund.

Skinny Jeans

Kaum sind sie von der Bildfläche verschwunden, da stolzieren sie bei den Fashion Weeks wieder über den Laufsteg. Nach der Low Rise Jeans kommt nun auch die Skinny zurück. Denim, so eng ans Bein geschlaucht wie nur möglich. In unserem westlichen Nachbarland ein absolutes No-Go. Die French Girls bleiben seit Jahren nur einer Hose treu: der gerade geschnittenen High-Waist-Jeans. Eine Passform, die sich besonders gut an die weiblichen Rundungen schmiegt, ohne zu eng am Körper zu liegen.

Von ken am 23. Januar 2023 - 12:00 Uhr