1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Detoxen im Alltag leicht gemacht

Entgiften leicht gemacht

5 Tipps, wie ihr im Alltag detoxen könnt

Detoxen gehört mittlerweile für viele zu einem gesunden Lifestyle dazu. Ob in Form von Fasten oder Saftkuren – es gibt unzählige Arten, den Körper zu entgiften. Wem das aber alles zu aufwendig ist, der kann mit ein paar Tricks Detox auch in den Alltag einbauen. Wir verraten euch wie.

Photo taken in Berlin, Germany

Detoxen muss nicht kompliziert sein. Mit ein paar einfachen Tricks helft ihr eurem Körper täglich beim Entgiften.

Getty Images/EyeEm

Was noch vor einigen Jahren ein Trend aus Hollywood war, hat sich längst bei uns etabliert. Besonders nach Feiertagen, an denen wir so richtig über die Stränge geschlagen haben, entscheiden sich viele für eine Detox-Kur, um den Körper von den Folgen ungesunder Ernährung oder Umwelt-Schadstoffen zu reinigen. Neben verschiedenen Fasten-Methoden kann der Körper auch mit Säften und Smoothies entgiftet werden. Je nachdem können solche Kuren allerdings recht ins Geld gehen. Und an stressigen Tagen nur grüne Säftchen zu schlürfen, motiviert die meisten von uns auch nicht wirklich. Kein Problem, denn Detox lässt sich ganz einfach auch in den Alltag integrieren. Wir verraten euch fünf Tipps, mit denen das funktioniert.

1. «An Apple a Day …»
«… Keeps the Doctor Away“, lautet ein bekanntes Sprichwort und das hat durchaus seine Berechtigung. Denn Äpfel enthalten den Stoff Pektin, welcher die Toxine im Darm bindet und aus dem Körper ausscheidet. Mehr dazu lest ihr hier.

2. Massagen einbauen
Ganz egal, ob ihr unter der Dusche steht oder euch eine Kaffeepause gönnt. Mit kurzen Massagen und kreisenden Bewegungen am ganzen Körper regt ihr die Durchblutung und damit den Stoffwechsel an. Integriert ihr zusätzlich noch ein Peeling (das dann doch eher unter der Dusche), entfernt ihr damit alte Hautschüppchen, sodass eure Haut wieder freier atmen und strahlen kann. Unterstützend wirken können auch Massagen mit heissen Tüchern. Sie aktivieren das Kreislauf- und Lymphsystem und kurbeln damit die Entgiftung des Körpers an.

Mehr für dich

3. Richtig amten
Unsere Atmung hat einen massiven Einfluss auf unsere Gesundheit. Damit wird nämlich nicht nur unser Körper mit Sauerstoff versorgt, sondern auch Stress abgebaut. Durch tiefe Atemzüge in die Lungen sorgt der Sauerstoff für neue Energie und kann den Körper besser entgiften. Öffnet also bei jeder Kaffeepause kurz das Fenster und atmet ein paar Mal tief ein.

4. Setzt auf Vollkorngerste
Gerade unsere Leber und Galle sind am Entgiftungsprozess unseres Körpers beteiligt. Vollkorngerste kann diese beiden Organe in ihren Aufgaben besonders gut unterstützen. Die gekochte Vollkorngerste könnt ihr ganz einfach in Suppen, Salaten oder als Risotto verwenden.

5. Essig, Radieschen und Co.
Apropos Lebensmittel – auch Essig oder Radieschen sind wahre Detox-Helden. Sie helfen der Leber den Körper zu entschlacken, zu entspannen und schlussendlich beim Revitalisieren. Achtet zudem darauf, dass ihr reichlich frische Produkte wie Früchte und Gemüse zu euch nehmt. Am besten esst ihr diese roh oder gedünstet, damit sie ihre Wirkstoffe voll entfalten können.

Von Nadine Schrick am 11.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer