1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Gesunde Ernährung: Haferflocken-Wraps

Schnell gemacht

Haferflocken-Wrap aus nur zwei Zutaten

Wrap statt Sandwich. Haferflocken statt Mehl. So geht gesunde Ernährung heute. Die Dinger aus den Superflocken sind zum Füllen und im Nu hergestellt.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Haferflocken-Wraps

Wraps können auch aus Haferflocken hergestellt werden.

Getty Images/EyeEm

Ohne Haferflocken geht beim gesunden Genuss gar nichts mehr. Brot, Crepes, Omelettes, Toast, sogar panierte Schnitzel können aus den super Flocken hergestellt werden. Haferflocken sind günstig und voller Energie, machen lange satt und vermeiden den gefürchteten Heisshunger. Ein unglaubliches Superfood. Der neueste Hit: Wraps. Das sind runde Teigdinger, die mit süssen oder salzigen Beilagen belegt und eingepackt werden. Diese Wraps sind aus zwei Zutaten ganz schnell zubereitet. Es braucht nur Haferflocken und Wasser, dann können sie nach kurzem Braten gefüllt und sofort genossen werden.

Photo taken in Hamburg, Germany

Süss oder salzig – Wraps können mit allem gefüllt werden, das einem schmeckt.

Getty Images/EyeEm

So gehts!

Haferflocken und Wasser im Verhältnis von 1:1 mischen. Mit dem Pürierstab etwas anmixen. Ist die Masse zu dick, noch etwas Wasser dazugeben. Wer Zeit und Lust hat, kann alles etwas quellen lassen. Das macht den Teig geschmeidiger, runder, ist aber nicht Pflicht. Dann den Teig (die Portionengrösse kann jeder selber bestimmen) in eine beschichtete, mit etwas Öl ausgepinselte Bratpfanne geben, glatt ausstreichen und braten. Sobald sich der Teig vom Boden löst, wenden und fertig braten. Aus der Pfanne nehmen, mit Gemüse, Lachs, Wurst, Frischkäse, Beeren, Obst – einfach mit allem, wonach es einen gerade gelüstet – belegen, evtl. mit etwas Salz oder Zucker abschmecken, einrollen oder -packen und sofort geniessen.

Von no am 25. Oktober 2022 - 09:00 Uhr