1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Granola: Knuspermüsli selber backen mit drei Rezepten

Crunchy, günstig, plastikfrei

Granola? Machen wir jetzt einfach selbst!

Was gibt es Besseres, als den Tag mit einer Schüssel voll Joghurt, frischen Früchten und einer Portion Granola zu beginnen? Wir sagen es euch: Den Tag mit einer Schüssel voll Joghurt, frischen Früchten und SELBSTGEMACHTEM Granola zu beginnen. So gehts:

Granola bowl with yogurt, blueberries and goji berries on old wooden table. Healthy vegetarian eating, healthy lifestyle concept

Eine Granola-Bowl am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen? Mit diesen drei selbstgemixten Rezepten auf jeden Fall!

Getty Images

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Das ist nicht nur die persönliche Meinung der Redaktorin dieses Textes, sondern auch ein oft niedergeschriebenes Gesetz in der verrückten Welt der Foodblogger, Gourmets und Fitness-Junkies. Macht ja auch Sinn: Es gibt uns die Energie, die wir brauchen, um überhaupt vernünftig in den Tag starten zu können – und ist so lecker! Was schlägt eine köstliche Schüssel mit Joghurt und Granola? Wäre der Beutel mit Letzterem nur nicht jedes Mal so schnell leer … und dann auch noch aus Plastik

Nun, man könnte in einen Unverpackt-Laden fahren und sein Granola dort abfüllen, von jetzt an nur noch Brot frühstücken – oder man legt selbst Hand an und backt seine Lieblings-Müsli-Mischung einfach daheim. Das ist einfach, plastikfrei und kostet pro Portion gerade mal einen Bruchteil der Version aus dem Supermarkt. Und mit diesen drei Rezepten schmeckt es auch noch besser als jede Standard-Alternative. Versprochen!

Mehr für dich

Ahorn-Pekan-Granola (ein Backblech voll)

Healthy breakfast. Oat granola with pecan nuts, yogurt and blueberry in bowl on white wooden background, top view, vertical composition

Pekannüsse im Müsli? Mmmh, köstlich!

Getty Images/Alloy

Zutaten:

  • 300g kernige Haferflocken
  • 150g grob gehackte Pekannüsse
  • 50g Kokosflocken
  • 40g Sonnenblumenkerne
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 80g Kokosöl
  • 150ml Ahornsirup
  • ein paar Tropfen Vanillearoma oder Inhalt einer Vanilleschote
  • eine Prise Meersalz

Zubereitung: 
Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Haferflocken, Nüsse, Kokosflocken, Sonnenblumenkerne, Salz und Zimt in einer grossen Schüssel vermischen. Kokosöl in einem kleinen Topf schmelzen, mit dem Ahornsirup und der Vanille vermengen und alles über die Haferflocken-Mischung geben. Noch einmal gut durchrühren und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausbreiten. Die Masse mit der flachen Seite eines Löffels aneinander pressen, damit schön grosse Chunks entstehen. Für 15 bis 20 Minuten backen, abkühlen lassen und in einem grossen Glas luftdicht aufbewahren. 

Cashew-Dattel-Granola (ein Backblech voll)

Cashew-Dattel-Granola

Wer mag, kann die Rosinen im Rezept auch durch getrocknete Cranberries ersetzen. 

Getty Images/EyeEm

Zutaten:

  • 200g kernige Haferflocken (ein Backblech voll)
  • 60g gemahlene Haferflocken
  • 2 Esslöffel Sesam
  • 100g grob gehackte Cashews
  • 60g grob gehackte Mandeln
  • 5 gehackte Medjool Datteln
  • 2 Handvoll Rosinen
  • 1 Teelöffel Zimt
  • ½ Teelöffel Meersalz
  • 60g Kokosöl
  • 100ml Ahornsirup

Zubereitung:
Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Haferflocken und das Haferflocken-Mehl, Sesam, Cashews, Mandeln, Zimt und Meersalz in einer grossen Schüssel vermengen. Kokosöl in einem kleinen Topf schmelzen, mit dem Ahornsirup vermischen und über die Haferflocken Mischung geben. Gut mixen, bis alle Haferflocken etwas von der Öl-Sirup-Mischung abbekommen haben und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausbreiten. Wie oben wieder alles schön pressen, für 15 bis 20 Minuten backen und am Ende die Rosinen und Datteln unterheben. Ihr seht schon – die Schritte ähneln sich jeweils sehr. Den Unterschied machen die Zutaten.

Ahorn-Mandelcreme-Granola (ein Backblech voll)

A bowl of Honey Almond Granola with Shredded Coconut.

Dank der Nussbutter wird dieses Granola besonders knusprig.

Getty Images

Zutaten:

  • 70g Mandelcreme
  • 70g Kokosöl
  • 70ml Ahornsirup
  • ein paar Tropfen Vanillearoma oder Inhalt einer Vanilleschote
  • 250g kernige Haferflocken
  • 100g gehobelte Mandeln
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Prise Meersalz

Zubereitung:
Der Ofen wird auch hier wieder auf 160 Grad vorgeheizt. Ausnahmsweise ändern wir die Zubereitung hier aber ein bisschen ab – der Mandelcreme sei Dank. Zuerst schmelzen wir das Kokosöl, giessen es anschliessend in eine grosse Schale und mixen es mit der Mandelcreme, dem Vanillearoma und dem Ahornsirup, bis eine einheitliche Masse entstanden ist. In die gleiche Schale kommen nun Haferflocken, Mandeln, Zimt und Salz. Alles sollte einheitlich ummantelt, aber nicht triefend nass sein. Andernfalls lieber noch ein paar Flocken nachkippen. Anschliessend wieder auf einem Backblech verteilen. Nach 15 Minuten Backzeit solltet ihr das Granola mit einem Pfannenwender drehen und noch einmal 10 bis 15 Minuten backen, bis es leicht gebräunt ist. Dann abkühlen lassen, umfüllen, fertig!

Von Malin Mueller am 24.07.2020
Mehr für dich