1. Home
  2. Body & Health
  3. Girl Talk
  4. Nach dem Sex: Tipps für gesunde Rituale nach dem Geschlechtsverkehr

Aufs Klo und Co.

3 Dinge, die ihr nach dem Sex tun solltet

Dass man als Frau nach dem Sex aufs WC gehen sollte, ist mittlerweile (und zum Glück) allgemein bekannt. Allerdings gibt es da noch andere nützliche Rituale, die ihr bei Gelegenheit mal einführen solltet.

adult legs in bed

So unkompliziert wie in Filmen, ist das leider nicht.

Getty Images/Cultura RF

Wenn man aus dem Nichts völlig von der Lust überrollt wird, sich den Partner schnappt und ganz spontan auf der Welle der Lust reitet, ohne auch nur einen Gedanken an das Suchen eines Gummis zu verschwenden, dann ist man inmitten eines Hollywood-Streifens. So unkompliziert und sauber läuft das nämlich in der Realität nämlich nicht ab. Leider.

Natürlich sollten wir das Vergnügen sowieso mit einem Kondom geniessen. Bei Paaren sieht das vielleicht anders aus. Da findet die Verhütung auch mal nur mit Pille, Spirale, oder Stäbchen statt. Und genau deshalb sollte man nach dem Sex auch das WC aufsuchen. Denn – wie ihr hoffentlich wisst – werden beim Toilettengang sämtliche Bakterien aus der Harnröhre gespült. Aber damit nicht genug: Wusstet ihr, dass beispielsweise ein Bad in Kokosöl ebenso angemessen wäre? Nein? Dann lasst uns mal über Rituale NACH dem Sex sprechen.

Mehr für dich

1. In Kokosöl baden

Die Haut im Intimbereich wird während des Liebesspiels ziemlich gereizt. Deshalb ist es gut möglich, dass sie auch ein, zwei Tage nach dem Sex noch immer ziemlich empfindlich ist. Hier hilft ein entspannendes Bad in lauwarmem Badewasser mit Kokosöl. Das versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, beruhigt Reizungen und Schwellungen. Wer keine Badewanne hat, kann sich übrigens auch für etwa eine Viertelstunde in ein grosses Gefäss mit Wasser und Öl setzen.

2. Probiotische Lebensmittel essen

Nach dem Sex ist vor dem Hunger? Dann solltet ihr zu probiotischen Lebensmitteln greifen. Dazu zählen beispielsweise Joghurt, Mozarella, saure Gurken und Sauerkraut. Diese Lebensmittel können sich gut im Darm verbreiten und stärken somit Darmflora und Immunsystem. Ausserdem enthalten sie die gleichen Bakterien, die auch in der Vagina zu finden sind. Mit diesen Nahrungsmitteln könnt ihr also das Risiko einer Infektion verringern.

3. Keine Unterwäsche anziehen

Immerhin etwas, das in Hollywood ähnlich abläuft: Das wortwörtlich nackte Erwachen am nächsten Tag. Nach dem Sex sollte man nämlich auf das Tragen von Unterwäsche verzichten. Da unten muss erst mal durchgelüftet werden, damit sich Bakterien nicht vermehren können und die Haut nicht durch Stoffe gereizt wird. Falls ihr beispielsweise einen Quickie hinter euch habt und nun (dringend) die Unterwäsche anziehen und gehen wollt, solltet ihr Baumwollunterwäsche anziehen. Die lässt Luft gut zirkulieren und speichert keine Feuchtigkeit.

Wusstet ihr über die Rituale Bescheid oder kennt ihr noch andere? Erzählt es uns in den Kommentaren.

Von Style am 11.11.2020
Mehr für dich