1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. G7-Gipfel: Brigitte Macron im etwas anderen Sport-Outfit

Durch und durch eine Französin

Brigitte Macron im etwas anderen Sport-Outfit

An die Stöcke, fertig, los! Die französische First Lady überraschte während einer Nordic-Walking-Runde am G7-Gipfel mit einem Freizeit-Look, der uns ins Schwitzen bringt. Statt Elastan gabs Denim. Wir nehmen Notiz von dieser Style-Lektion.

1241546259

Brigitte Macron führt die Gruppe des Partnerprogramms in Elmau an.

Getty Images

Während die Staatsoberhäupter politische Entscheidungen treffen, treiben ihre Partnerinnen eine Runde Sport: Für die französische First Lady Brigitte Macron, Boris Johnsons Ehefrau Carrie, Olaf Scholzs Gattin Britta Ernst und Amélie Derbaudrenghien, die Frau von EU-Ratspräsident Charles Michel, ging es während des G7-Gipfels um den bayerischen Ferchensee. 

Auf dem Tagesplan stand Nordic Walking. Begleitet wurden sie dabei von drei Generationen aus der Ski-Familie Neureuther: Christian Neureuther und seine Schwiegertochter Miriam walkten inklusive Baby im Schlepptau durch die grüne Idylle mit.

Mehr für dich
 
 
 
 

So geht Sport auf Französisch 

Wanderschuhe und Walking-Stöcke waren beim ausgedehnten Ausflug omnipräsent. Eine stach jedoch heraus. Brigitte Macron wäre nämlich nicht Brigitte Macron, wenn sie sich für diesen Programmpunkt in ein atmungsaktives Funktionsshirt und eine Trekking-Hose mit abnehmbaren Hosenbeinen schmeissen würde. Ob sie überhaupt im Besitz von Leggings, Fleece & Co. ist? Fraglich! Schliesslich behaupten waschechte French Girls, Pardon French Women, gerne mal, noch nie ein Fitnessstudio von innen gesehen zu haben.

Da die Première Dame so etwas wie die perfekte Inkarnation eines French Girls ist, gab es Skinny Jeans statt Stretch, ein Oversized-Hemd in der Trendfarbe Rosa und Plattform-Sneaker, die von der Marke No Name (Modell Parko Jogger) stammen. Sicher nicht das idealste Sport-Outfit – vor allem aus der Wandernation Schweiz betrachtet – aber das scheint der 69-Jährigen völlig egal zu sein.

Bibi, so wie das französische Volk sie liebevoll nennt, wurde das feine Gespür für Mode in die Wiege gelegt. Sie pfeift auf veraltete Kleidungsvorschriften und trägt das, worauf sie Lust hat. Auch wenn es mit Ende 60 ab und an ein Jeans-Mini ist. Etwas, dass wir an ihr besonders bewundern – und vielleicht ist das auch der Grund, warum man der Best Agerin die 25 Jahre Altersunterschied zu ihrem Mann Emmanuel Macron kein bisschen ansieht. J’adore!

1241546220

Bibi beim Walken.

Getty Images
Von Carolina Lermann am 29. Juni 2022 - 18:00 Uhr
Mehr für dich