1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Rihanna designt Pyjama mit Po-Loch

Tiefe Einblicke

Macht Rihanna jetzt das Bauarbeiterdekolleté cool?

Für Savage x Fenty präsentiert Riri gerade ihren neuesten Pyjama. Auf den ersten Blick sieht der zwar erstmal aus wie ein klassischer Flanell-Zweiteiler. Dreht sich die Pop-Diva um, springen uns allerdings ihre Füdli-Backen entgegen. Wir haben Fragen.

rihanna

Huch! Was kommt uns denn da entgegen? Richtig! Riris Pobacken. 

Instagram/badgalriri

Mit ihren Designs brauchte uns Rihanna schon das ein oder andere Mal zum Schwitzen. Für den neuesten Savage x Fenty Drop hat sich die 33-Jährige jetzt aber etwas überlegt, dass alles Bisherige übertrumpft. Nachdem Cut-Outs bis jetzt vor allem das Dekolleté, die Taille und Leiste schmückten, wählt Riri für das textile Loch nun eine ganz besondere Stelle.

Wer Fentys hotten Pyjama trägt, legt nämlich automatisch die Pobacken frei. Klar, dass es sich die Sängerin da nicht nehmen lässt, ihren neuesten Clou selbst vorzustellen. Was wir da zu sehen bekommen, lässt ganz schön tief blicken.

Mehr für dich

Wir haben Fragen

 

Nur was genau kann das Loch eigentlich? Auf den ersten Blick ähnelt Riris Cut-Out zwar der Po-Klappe eines Stramplers, schauen wir genauer hin, erkennen wir jedoch, dass der Ausschnitt deutlich höher liegt. Für die Sitzung auf dem WC ist das Höschen also nicht geeignet. Ob Lover Asap Rocky wohl am Design beteiligt war?

Immerhin kann sich die Rückansicht seiner Freundin ganz schön sehen lassen. Wir vermuten jedoch etwas ganz anderes: Die Sängerin möchte das Bauarbeiterdekolleté cool machen. Ja genau, der verpönte Part, der beim Hinhocken unfreiwillig heraus blitzt, wenn die Hose und Slip zu tief sitzen. Bis dato ein Anblick, der eher weniger gefiel. Etwas, dass Rihanna jetzt schlagartig ändert. Ob der Loch-Pyjama bald wirklich salonfähig wird bleibt mit Spannung abzuwarten.

Von ken am 30. November 2021 - 17:27 Uhr
Mehr für dich