1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Mode Trend: Westen tragen wir jetzt im Sommer

Wild Wild West(e)

So werden Westen jetzt sommertauglich

Diesen Sommer feiert Strickmode ihr Comeback und ist damit nicht der einzige Trend aus dem Winter, den wir mit in die heisse Jahreszeit nehmen. Warum? Es wird wild. Wie? Mit gepufferten Westen. Aber schaut am besten selbst.

LOS ANGELES, CA - MAY 17: Kendall Jenner is seen promoting her line of Tequila, "818" on May 17, 2021 in Los Angeles, California.  (Photo by Bellocqimages/Bauer-Griffin/GC Images)

Model Kendall Jenner strahlt in ihrer personalisierten Weste.

GC Images

Das Wetter schreit momentan gerade zu nach Bikinis und Badehosen … nicht. Viel eher kuscheln wir uns bei all dem Regen gemütlich im Homeoffice ein und sind ausnahmsweise mal nicht sooo wütend darüber, dass wir weniger rausgehen dürfen, müssen, sollen. Allerdings gibts da einen Stern am Modehimmel, der selbst dem mühsamsten Wetter das Wasser reicht (wegen Regen und so, ha ha). Und trotzdem sieht es natürlich auch im (hoffentlich bald kommenden) Sommer cool aus. Wir präsentieren: Die Weste! Und wer jetzt komplett irritiert ist, wie das Ganze denn bitte während der heissesten Zeit des Jahres cool aussehen soll, bitteschön:

Mehr für dich

Weste drüber und ab in die Sonne

Die Influencerin Kim Duong zeigt auf Instagram, wie lässig grosse Westen im Sommer sein können – und ist damit bei weitem nicht die einzige. Auch die Luzerner Rapperin Loredana hat den Trend längst entdeckt. Wichtig ist jetzt erst mal: Der Trend von puffigen Taschen, wie wir sie von Bottega Veneta kennen, schwappt über auf unsere Brust. Heisst: Nicht nur unsere Accessoires, sondern auch wir selbst schweben bald wie kleine Wölkchen durch die Gegend. Ihr braucht noch mehr Beispiele? Voilà … 

(Un)Geschützt zurück in die Realität

Warum wir jetzt plötzlich kuschlig eingepackt in der Wärme rumspazieren, hat viele Gründe. Denn: Während wir im Winter-Wunderland namens Homeoffice fast schon vergammelten, die Jeans nur noch in weiter Ferne aus der hintersten Ecke des Schranks betrachteten, steht nun genau die Jahreszeit vor der Tür, die unsere faulen Hintern ans Tageslicht bewegt. Und ist der Hintern erst mal vor der Tür, fallen meist auch die Hüllen. Schliesslich ist eine luftig, leichte Culotte doch die wesentlich passendere Wahl für den Badibesuch, als eine dicke Jogginghose. Von 0 auf 100 stehen wir also völlig entblösst in der Gegend rum. Ohne die Kuscheldecke, die das kleine Quarantäne-Bäuchlein verdeckt. Ohne die unscharfe PC-Kamera, die unsere Pickel im Zoom-Meeting ausblendet. Nö, plötzlich sind wir back in der Reality. Ungefiltert und ungeschützt. Und so sehr unser Body-Positivity-Herz es uns verbieten will, da kann man sich schon unwohl fühlen.

Damit die Unsicherheit schlussendlich trotzdem besiegt wird, helfen wir mit bequemen Sommer-Klamotten nach. Wer sich nämlich in seinem Outfit wohl fühlt, der hat den Tag sowieso schon für sich gewonnen. Entsprechend sind gemütliche Stoffhosen angesagt, lockere Shirts mehr als willkommen und Jacken im Oversized-Schnitt ein absolutes Muss. Genauso wie puffige Westen, die uns wolkige Sicherheit und Geborgenheit schenken. Oder im Wasser sogar noch als Rettungsweste dienen könnten – you do you.

Von Lara Zehnder am 26.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer