1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Trend Pigeon Bag von JW Anderson: Ist die neue It-Bag eine Taube?

Carrie Bradshaw trägt sie schon

Ist die neue It-Bag eine Taube?

Mode mit Augenzwinkern ist 2022 beliebter denn je. Der neueste Hit im Warenkorb? Eine Tasche, die einem Vogel gleicht – dazu auch noch einem ziemlich unbeliebten.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

NEW YORK, NY - OCTOBER 06: Sarah Jessica Parker is seen on the set of "And Just Like That" on October 06, 2022 in New York City.  (Photo by Jose Perez/Bauer-Griffin/GC Images)

Sarah Jessica Parker mit dem Accessoire der Stunde: einer Taube.

GC Images

In Puncto Accessoires liessen sich die Modemacher*innen in den letzten Jahren immer absurdere Designs einfallen. Heels mit zerbrochenem Ei-Absatz, goldene Nippel-Broschen oder schaurig-schreckliche Sturmhauben sind nur wenige dieser kreativen Highlights. Doch waren es vor allem die Taschen, wegen denen sich die Stirn in den letzten Saisons öfter mal in Falten legte. Neue Massstäbe setze dabei die Trash Bag von Balenciaga. Für rund 1590 Schweizer Franken lässt sich bei dem Erfolgs-Label aktuell eine Tasche erwerben, die aussieht wie – ja genau – ein Müllsack.

Doch ist das noch längst nicht alles, was die Industrie zu bieten hat. Ihr neuester Clou: Taschen, die aussehen wie Tiere. Ein lederner Elefant bei Loewe, ein rotes Pferd bei Hermes und neu eine Taube bei JW Anderson. Zum Leben erweckt wird die verblüffend echte Figur aus der Fall/Winter-2022-Kollektion durch einen 3D-Drucker. Klappt man den Flügel hoch, lässt sich der Hohlraum des Vogels beladen. Zwar nicht mit viel mehr als einem Lippenstift, dem Schlüssel und einer Kreditkarte, doch hält das die Mode-Fans (natürlich) nicht davon ab, letztere zum Glühen zu bringen. Bei diversen Retailern ist die Tasche bereits vergriffen – und das sogar schon bevor sie Sarah Jessica Parker zu den Dreharbeiten der zweiten Staffel von «And Just Like That…» unterm Arm trug.

Während der Charakter Carrie früher noch eine Abneigung gegen funkelnde Schwantaschen hegte, geht sie heute erstaunlich behutsam mit der Designer-Taube um. Passend zum grauen Jumpsuit darf es sich das unbeliebte Stadtwesen beim Bummeln in der Armbeuge der Kolumnistin bequem machen. Zugegeben, so wirkt der verhasste Vogel schon fast niedlich. Der Meinung ist auch die TikTok-Gemeinde. Die ist von der «Pigeon Bag» so besessen, dass sie schon vier Milliarden Aufrufe verzeichnet. Ob der Spass aber wirklich 900 Franken wert ist? Das bleibt zum Glück allen selbst überlassen.

Von Denise Kühn am 11. Oktober 2022 - 17:24 Uhr