1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Königin Letizia steht zu ihren grauen Haaren

Selbstbewusst älter werden

Graue Strähnen? Königin Letizia nimmts gelassen!

Die 48-Jährige macht sich nicht den Stress, ihren Ansatz jeden Monat auffrischen zu lassen. Im Gegenteil! Die Königin von Spanien steht zu ihren grauen Haaren und setzt sie (nicht zum ersten Mal) elegant in Szene.

Letizia von Spanien mit grauen Haaren

Die Königin von Spanien liebt ihren natürlichen Look – genau wie wir!

Dukas

Der Teint ist makellos, der Mantel gekonnt über die Schulter gelegt und die Haare schimmern wie frisch vom Coiffeur über die Rundbürste gezogen: Royals strahlen stets diese unantastbare Perfektion aus, die einem das Gefühl gibt, dass die Königinnen und Könige dieser Welt auch vor dem Älterwerden verschont bleiben müssten. Entdecken wir ausnahmsweise mal einen grauen Ansatz, gerät die Illusion ins Wanken. Ja, es mag eine Überraschung sein, aber ohne Botox und Farbe machen Fältchen und graue Strähnen auch vor den Royals keinen Halt. Lassen sie den monatlichen Friseur-Besuch nämlich sausen, zieren auch bei ihnen – wie bei uns Normalsterblichen – silberne Highlights den Ansatz.
Ein Grund zur Panik? Nicht für Königin Letizia! Bei einem öffentlichen Auftritt in Madrid zeigte sich die 48-Jährige selbstbewusst mit grauen Haaren. Anstatt die Anzeichen des Alterns zu verstecken, stellte Letizia ihre silbernen Strähnen elegant zur Schau, in dem sie ihre Mähne offene über die Schultern fallen liess.  

Den natürlichen Look hat die Königin von Spanien nicht etwa aufgrund der Corona-Krise für sich entdeckt. Bereits 2019 nahm die Ehefrau von Felipe VI ihren grau-melierten Ansatz total locker. 

Mehr für dich

Wie sieht es bei euch aus: Steht ihr auch zu euren grauen Haaren oder färbt ihr regelmässig?

Von Jana Giger am 11.11.2020
Mehr für dich