1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Schuhtrends für den Sommer: Kit Flops, Plateauschuhe, Loafer

Diesen Schuh ziehn wir uns gerne an

5 heisse Sohlen für heisse Tage

Wisst ihr noch? Es gab einmal eine Zeit, da trugen wir RICHTIGE Schuhe, und das jeden Tag. Und auch, wenn es momentan etwas anders aussieht, versprechen wir euch: Diese Zeiten kommen zurück. Was wir dann an unsere Füsse schnallen werden? Wir verratens euch.

Placeholder

Wir dürfen hoffen: Bald geht es wieder nach draussen. Wenn es soweit ist, haben wir das passende Sommer-Schuhwerk längst parat. 

Getty Images

Alle, die in der letzten Woche mehr als zwei mal Strassenschuhe anhatten, heben mal kurz die Hand. Nein, Adiletten und Stoppersocken zählen nicht dazu. Na? Seht ihr mal. Es ist ganz offensichtlich höchste Eisenbahn, sich endlich mal Gedanken über bessere Zeiten zu machen. Denn die kommen. Und dann wollen wir nicht hilflos und unvorbereitet dastehen, mit unseren rutschfesten, aber nutzlosen Strümpfen. Deswegen haben wir uns für euch den Kopf zerbrochen und herausgefunden, welche Schuhe uns durch den Sommer tragen werden. Selbstredend statistisch belegt – und das bei gleich fünf Modellen!

Platz 5: Plateau-Absatz

Placeholder

Jeanette Madsen stimmt sich mit Schuh-Form und -Muster schon mal auf den Sommer ein. 

Getty Images
Mehr für dich

Schleichend sahen wir es kommen: Erst waren da die Ugly Sneaker, die uns einige Zentimeter wachsen liessen, dann erhöhten sich die Sohlen von Teva Sandalen und Converse Sneakern. Und dann war da ja noch die Paris Fashion Week, auf der der eine oder andere Street-Style-Star schon todesmutig in Plateau-Sandaletten stieg. Schwupps klickten 28 Prozent mehr User bei der Mode-Suchplattplattform Stylight auf das erhabene Schuhwerk. Ein Sommertrend war geboren. 

Platz 4: Mary Janes

Placeholder

Mit Mary Janes kommen wir (und Olivia Palermo) glamourös durch den Alltag.

Getty Images

Huch – in diesem Sommer hohlen wir unsere eingestaubten Mary Janes wieder von hinten aus dem Schuhschrank hervor. Olivia Palermo machte es bei der letzten Fashion Week schon vor. Und 33 Prozent mehr Suchende als 2019 pflichten ihr bei. 

Platz 3: Loafer mit Absatz

Placeholder

Linda Tol setzt auf Hacken an ihren Loafern. 

Getty Images

Ihr Comeback feierten sie schon in diesem März. Und irgendwie ist es nach all den Heels um sie herum nur logisch, dass jetzt auch Loafer Absätze verpasst bekommen. 101 Prozent mehr von uns wollen die jetzt. Überlegt euch nur mal, wie es sein wird, damit ins Büro und im Anschluss zum After-Work-Drink zu stöckeln, draussen, mit Freunden und Kollegen. In einer Bar, die dann wieder offen hat – hach, her mit den Schuhen! 

Platz 2: Kit Flops

Placeholder

Erika Boldrin wickelt sich die Kit Flops zusätzlich ums Bein. Der Trend funktioniert aber auch ohne Extra-Bänder. 

Getty Images

Auch die Kit Flops sind nicht neu. Sie begleiteten uns schon 2019. Trotzdem werden «Flip Flops mit Absatz» bei Stylight plötzlich 189 Prozent häufiger angeklickt als im Vorjahr – und von jedem, der etwas auf sich hält, rauf und runter getragen. Und übrigens: Solange wir damit noch nicht an die frische Luft können, machen sie sich auch super auf einem Instagram-Shot. 

Platz 1: Schuhe mit Steppmuster

Placeholder

Der Top-Trend diesen Sommer orientiert sich an den gehypten Pantoletten von Bottega Veneta. 

Getty Images

Es war nur eine Frage der Zeit: Nachdem Bottega Veneta seine gesteppten Schuhe in der letzten Saison an die Füsse sämtlicher Influencer schnallte, stieg die Anfrage nach dem edlen Muster rasant an. Um eindrückliche 200 Prozent, allein beim Shoppingportal Stylight, um genau zu sein. Und siehe da, plötzlich ziehen auch Brands, die das Schuhwerk für Normalos (wie uns) erschwinglich machen, nach. Steppschuhe für alle!

Von Malin Mueller am 24.04.2020
Mehr für dich