1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Putzen mit Cola: die besten Tricks

Wundermittel aus dem Getränkeregal

Warum wir jetzt mit Coca Cola putzen

Alle kennen das Softgetränk. Die einen lieben es über alles, für die anderen ist es des Teufels. Aber Coca kann viel mehr als nur den Durst löschen – Nämlich auch putzen. Und wie!

Cola als Putzmittel

Coca Cola macht munter, löscht den Durst und ist ein tolles Putzmittel.

Getty Images/EyeEm

Es sind die chemischen Eigenschaften, vor allem Phosphorsäure, die Coca Cola zu einem wahren Wundermittel machen. Vor allem im Haushalt. So entfernt es Rost und Eingebranntes an Grill und Pfannen, macht den Abfluss frei, entfernt Kalk, löst Kaugummi aus den Haaren und eignet sich auch hervorragend zum Kochen und Backen.

Verstopfte Abflüsse reinigen

Ist der Abfluss in der Dusche oder in der Küche verstopft? Keine Sache! Einen Liter Cola in den Abfluss giessen, über Nacht einwirken lassen. Am Morgen den Wasserhahn kräftig aufdrehen und reichlich Wasser laufen lassen.

Mehr für dich

Bringt Toiletten zum Glänzen

Einen halben Liter Cola mit zwei Päckchen Backpulver mischen. Achtung, das schäumt sehr stark, also nicht direkt in der Toilette mischen. Alles von einem Behälter in die Toilettenschüssel giessen. Eine halbe Stunde oder noch besser über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag spülen und mit einer Bürste säubern. Am besten Cola ohne künstliche Süssungsmittel verwenden. Das schont die Kläranlagen.

Grill

Mit Cola kann Rost und eingebranntes Fett beim Grill entfernt werden.

Getty Images

Wasserkocher entkalken

Zum Entkalken brauchts keine Chemie: Coca Cola in den erkalteten Wasserkocher giessen. Über Nacht stehen lassen, am Morgen ausspülen – und wir staunen!

Ärgerliche Flecken auf Stoff

Cola eignet sich auch als Fleckenmittel auf Textilien. Auf den Fleck etwas Cola giessen und einwirken – aber nicht eintrocknen – lassen. Der Fleck verschwindet, sobald wir das verdreckte T-Shirt, die Jeans oder Bluse oder Tischdecke wie gewohnt in der Maschine gewaschen haben.

Cola statt Coiffeur

Kaugummi in den Haaren ist besonders ärgerlich! Der Gang zum Coiffeur ist aber nicht nötig. Einfach den Kaugummi mit (viel) Cola befeuchten und (lange) einwirken lassen. Danach sollte er sich vollständig entfernen lassen. 

Kaugummi-Ballon

Da kann schon mal was in den Haaren kleben bleiben. Mit Cola bringt man den Kaugummi wieder raus.

Getty Images

Grill reinigen

Bald ist wieder Grillsaison. Cola hilft, Rost und Schmutz, der sich über den Winter auf dem Grillgitter angesetzt hat, zu entfernen. Und die eingebrannten Reste nach dem Grillieren lassen sich auch ohne grossen Aufwand mit dem Softgetränk wegbürsten.

Koch mal!

Mit Cola lässt es sich auch kochen und backen. Für einen fluffigen Kuchen einfach einen Schuss Cola in den Teig geben. Gelingt und schmeckt besonders bei Schoggikuchen und -muffins. Ebenfalls unbedingt probieren: der Internetklassiker Colahuhn. Die britische TV-Köchin Nigella Lawson kocht gar einen ganzen Schinken in Coca Cola. Und Betty Bossi gibt einem Haselnussbrot mit etwas Cola den gewissen Kick.

Cola als Putzmittel

Mit Coca Cola gelingen auch wunderbare Gerichte. Wie Huhn in Cola oder Schoggimuffins.

Getty Images/Cavan Images RF
Von no am 19. Februar 2021 - 07:39 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer