1. Home
  2. Body & Health
  3. Mind
  4. Ferien vorbei? Das hilft gegen den Holiday-Blues

Post Holiday Blues

5 Tipps gegen den fiesen Ferien-Kater

Wer ein paar kleine Dinge beachtet, fällt nach den Sommerferien ein bisschen sanfter zurück auf den Boden der Tatsachen.

Placeholder

Wieso schmeckt das Gelato in den Ferien einfach besser?

Getty Images

Der erste Tag nach den Ferien: Horror! Ein wahr gewordener Albtraum! Eigentlich mögen wir unseren Job ja, aber beim Blick auf unsere Sommerbräune erscheint uns nichts absurder, als Cocktails, Bikini und Faulenzen Goodbye zu sagen und wieder in den Stollen zu kriechen. Ganz so dramatisch muss die Rückkehr in die Alltagsrealität aber nicht sein. Mit diesen fünf Tipps fällt es uns ein bisschen leichter, die Wohlfühl-Bubble wieder zu verlassen.

Langsam ankommen

Montags um sechs Uhr landen und direkt ins Büro fahren – kein Wunder wenn wir da vom Kulturschock getroffen werden! Deshalb lieber auf die letzten Strandtage verzichten und dafür ohne Stress wieder zu Hause eingewöhnen. So bleibt genügend Zeit, sich von der Rückreise zu erholen (und einen allfälligen Jetlag zu kurieren), den Kühlschrank zu füllen, die Wäsche zu waschen und wieder in den gewohnten Gefilden anzukommen. Geniesst die Ruhe zu Hause, unternehmt etwas Schönes mit Freunden oder macht – wenn es euch besser schlafen lässt – eine To-do-Liste für den ersten Arbeitstag. 

Related stories

Wohlfühl-Atmosphäre schaffen

Kaum etwas ist deprimierender, als von den Ferien in einen Saustall zurückzukehren. Denn anders als im Hotel räumt euch hier keiner hinterher. Ausser ihr habt eine Putzfrau, dann Glückwunsch! Ansonsten unbedingt die Wohnung noch vor der Abreise auf Vordermann bringen. Keine Abwaschberge hinterlassen, den Abfall rausbringen und einmal über alles drüberwischen. Aber ihr müsst doch schon packen? Keine Ausreden jetzt! Wir reden hier schliesslich nicht von einer Grundreinigung, sondern von einem kurzen Hausputz. Gratistipp obendrauf: Das Bett vor der Abreise frisch beziehen für ein wohliges «Daheim ists am schönsten»-Gefühl in der ersten Nacht nach den Ferien. Nicht ganz so toll wie Meeresrauschen zum Einschlafen. Aber fast.

Offline bleiben

Mañana, mañana – auch wenn ihr heute aus den Ferien zurückkommt, heisst das noch lange nicht, dass gleich alles vom Tisch muss, was sich in den letzten Wochen angehäuft hat. Verschafft euch erst einmal ganz ohne Ablenkung einen Überblick über das Ausmass der Katastrophe. Leitet euer Telefon um und lasst auch die Abwesenheitsnotiz ruhig noch einen Tag länger drin. Ihr seid weder der Papst, noch eine Bundesrätin – die Welt kann ziemlich sicher auch noch ein paar Stunden länger auf euch warten. Ihr schwimmt in einem Meer von Aufgaben und euch dreht sich der Kopf? Dann hilft nur eins: priorisieren – und zwar nach Dringlichkeit. Wenn ihr die Tasks mit etwas Abstand betrachtet, werdet ihr schnell merken, dass nicht alles sofort erledigt werden muss und das meiste gut auf den Rest der ersten Arbeitswoche verteilt werden kann.

Nach den Ferien ist vor den Ferien

Wer vom Pferd fällt, soll sofort wieder aufsteigen. Und wer seinen Ferien nachtrauert, sollte sich schnellstmöglich nach einem neuen Ort der Begierde umsehen. Schmökert in Reiseführern, lasst euch von Blogs inspirieren und schmiedet schon erste Pläne: Sollen die nächsten Ferien eher ein Abenteuertrip werden oder steht euch der Sinn nach Wellness in den Bergen? Nur schon ein ungefähres Datum für die nächsten Ferien festzulegen, heitert die Laune auf. Kurzfristig könnt ihr auch kleinere Brötchen backen, die das Herz aber nicht weniger erwärmen. Plant für die erste Woche nach eurer Rückkehr Dinge ein, auf die ihr euch freuen könnt: Ein Abendessen in eurem Lieblingsrestaurant, eine Massage oder eine Runde auf eurer Go-to-Laufstrecke – eigentlich kann euer Wohnort ganz gut mit dem Rest der Welt mithalten, nicht?

In Erinnerungen schwelgen

Sei es eine Playlist, ein neues Handy-Hintergrundbild, eine Muschel, die ihr am Strand gefunden oder ein Batikdress, für das ihr hart auf dem Bazar verhandelt habt – nehmt eine Erinnerung aus euren Ferien mit ins Büro und verlängert so das Ferien-Feeling. Weitere Tipps, wie ihr die guten Vibes länger aufrechterhalten könnt, findet ihr hier >

Von Marlies Seifert am 16.08.2019
Related stories