1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Trend Clean-Beauty: Das sind die besten Produkte

Frühjahrsputz

Unsere 10 liebsten Clean-Beauty-Produkte

Wie sagt man so schön: Alles neu macht der … März? Naja, wir jedenfalls fangen mit dem Frühjahrsputz in diesem Jahr schon jetzt und in unserem Beauty-Regal an. Parabene, Silikone und Mineralöl raus, Clean Beauty rein. Unsere Redaktion teilt ihre 10 Favoriten.

Clean Beauty

Clean Beauty tut uns und der Umwelt gut. 

Getty Images/Refinery29 RF

Plum Beauty Oil von Le Prunier

Ich benutze fast ausschliesslich cleane Beautyprodukte. Zu meinen Favoriten gehören diese: Die Honey & Jasmine Mask von The Organic Pharmacy nährt meine Haut, wenn ich nach durchdachten, durchwachten Nächten nach meinem tatsächlichen Alter aussehe. Das Plum Beauty Oil von Le Prunier liebe ich wegen seines Dufts und weil es ein Alleskönner ist. Ich mag multitaskende Produkte. Das Pflaumenkernöl benutze ich für Haut und Haare, es soll ein wahrer Antioxidantien-Booster sein. Wer mag schon aussehen wie ne alte Zwetschge?
Leoni Hof, Kulturredakteurin Bolero

Gesichtsöl Midnight Recovery Concentrate von Kiehl’s

Abends nach dem Abschminken greife ich gerne zum Gesichtsöl von Kiehl’s. Einfach drei Tropfen auf der Hand verteilen und anschliessend sanft aufs gereinigte Gesicht auftragen. Achtung, damit die natürlichen Inhaltsstoffe nicht kaputt gehen, sollte das Öl nicht eingerieben, sondern nur aufgetupft werden. Während des Schlafs fördern Primel- und Lavendelöl den Regenerationsprozess der Haut. Und das ist noch nicht alles: Die Flasche besteht aus recyclebarem Glas, das in einem 100% recyclebaren Karton verpackt ist. 
Nadine Schrick, Junior Editor Style, Style Weekly und Bolero

Ortigia Seifen

Richtig sauber fühle ich mich nach einer Gesichtswaschung mit den Glycerinseifen von Ortigia. Die sizilianischen Hersteller beduften die durchsichtigen Seifeli mit zarten, feinen Aromen. Meine Favoriten: Lime di Sicilly, Sandalo und Neroli. Die hübsche Box mit vier 100-Gramm-Seifen kostet um 53 Franken.
Anita Lehmeier, Senior Textchefin Style

Haircare-Linie «Soft» von Maria Nila

Wer mich kennt, der weiss: Das Wohl meiner Haare liegt mir mindestens so sehr am Herzen wie das der Tiere. Und der Umwelt. Als Veganerin war es für mich zu Beginn nicht gerade einfach ein Shampoo ohne tierische Inhaltsstoffe, Parabene und Sulfate zu finden, das dann auch noch was taugt UND gut riecht. Instagram sei dank habe ich tatsächlich genau so eins vor gut einem halben Jahr gefunden (Wunder gibt es immer wieder). Der schwedische Brand Maria Nila erfüllt nicht nur all meine geforderten Kriterien, sondern setzt zudem auf recyclebare Flaschen und einen wunderbar herrlichen Duft, der eben nicht nach einem typischen Öko-Produkt riecht. Danke!
Denise Kühn, Online Editor 

Eau de Beauté Gesichtsspray von Caudalie 

Nachdem ich letzte Woche mit einem seltsamen Ausschlag im Gesicht aufgewacht bin, stand für mich fest: Ich muss meine Haut einer Diät unterziehen. Alle parfümierten Cremes und starken Reiniger kamen weg! Ein Glück besteht mein heiliges Gesichtswasser von Caudalie aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen. Die Kombination aus Trauben, Pfefferminzöl und Rosenöl kühlt und beruhigt die Haut – und riecht himmlisch! Ich sprühe es am Morgen vor der Tagespflege grosszügig auf mein Gesicht und fühle mich sofort wach. 
Jana Giger, Praktikantin Style Online

Glow Maske von Susanne Kaufmann

Eins vorweg: Ich habe über diese Maske nicht nur positives Feedback gehört. Bei Freundinnen mit sensiblem Teint sind die peelenden Papayaenzyme zu viel des Guten und brennen auf der Haut. Bei mir – ich habe eine relativ unkomplizierte Mischhaut – hinterlässt die Maske den versprochenen Glow ohne unangenehme Nebeneffekte. 
Carla Reinhard, Beauty Editor

Fresh Tinted Moisturizer von Ringana

Ich mag eigentlich kein Make-up auf meiner Haut – obwohl es zugegebenermassen schon ab und zu mal nötig wäre, denn vom zarten Glow meiner fünfjährigen Nichte bin ich meilenweit entfernt. Die Kategorie «gute Gene» trifft ebenfalls nicht zu. Aber so uneitel, dass ich zum Date das Haus au naturel verlasse, bin ich nun mal nicht. Diese getönte Feuchtigkeitspflege besteht rein aus natürlichen Wirkstoffen (ergo auch das Ablaufdatum, das in nicht allzuweiter Ferne liegt). Künstliche Konservierungsstoffe oder genetisch veränderte Grundprodukte gibt es hier keine. Und anstatt mit Papiermüll wird das Produkt im praktischen Waschlappen gepolstert geschickt. 
Katrin Montiegel, Textchefin 

Weleda Skin Food

Jeden Winter das gleiche Leiden: Meine Hände (und Füsse) werden so trocken, dass sie aufreissen und blutig werden. Abhilfe verschafft die dickflüssige Creme «Skin Food» von Weleda. Dafür, dass sie so fettig (oder sollte man nahraft sagen?) ist, zieht sie erstaunlich schnell ein.
Nina Huber, Redaktorin Style

Classic Sun Drops von Coola Organic Suncare

Ich muss mich leider gleich zweimal bekennen: Erstens halten sich meine Erfahrungen mit Clean Beauty enorm in Grenzen. Zweitens benutze ich immer noch Tagescreme ohne Lichtschutzfaktor, obwohl ich genau weiss, dass das den sicheren, vorzeitigen Tod meiner Haut nach sich ziehen wird. Ich hasse einfach das Gefühl von Sonnencreme in meinem Gesicht. Deswegen war ich ewig auf der Suche nach einer günstigeren Version der Sun Drops von Dr. Barbara Sturm, die ich einfach in meine Creme hätte mischen können. Und siehe da: Gefunden habe ich sie beim Clean-Beauty-Label Coola. Dank der Drops kann ich meine alte Tagescreme weiterverwenden und bin trotzdem geschützt. Und das ganz ohne Tierversuche, Mineralöl oder Parabene. 
Malin Mueller, Online Editor

Organic Moisturizing Gentle Shampoo von Björn Axén

Wir werden ja alle immer bewusster und achtsamer, gell? Studieren die Etiketten zwei, drei Wimpernschläge länger, bevor etwas in unserem Einkaufskorb landet. So ists jedenfalls bei mir seit einiger Zeit und darum landet da eben nicht mehr mein altes, eigentlich heiss geliebtes Shampoo, sondern neuerdings das «Organic Moisturizing Gentle Shampoo» von Björn Axén. Versteht mich nicht falsch – das liebe ich inzwischen ebenso innig. Und es besteht zu (mindestens) 95% aus natürlichen Inhaltsstoffen, ist vegan und offensichtlich sogar klimaneutral verpackt. Gekauft! 
Laura Scholz, Channel-Leitung Style, Body & Health

Von Style am 13.03.2020
Mehr für dich