1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Bob, Lob, Shag: Die grössten Haartrends 2020

Mut zur Schere

Die (bisher) grössten Haartrends der 2020er

Auch wenn das Jahrzehnt noch jung ist, die Schauspielerinnen, Models und Musikerinnen dieser Welt liefern uns bereits jetzt einen ganzen Haufen #hairgoals. Und die reichen vom raspelkurzen Pixie bis zum voluminösen Shag.

BEVERLY HILLS, CALIFORNIA - NOVEMBER 01: Kaia Jordan Gerber attends A Sense Of Home's First Ever Annual Gala - The Backyard Bowl at a Private Residence on November 01, 2019 in Beverly Hills, California. (Photo by Stefanie Keenan/Getty Images for A Sense of Home)

Kaia Gerbers kurzer «Supermodel-Cut» gehört schon jetzt zu den grössten Frisuren-Trends der 2020er.

Getty Images for A Sense of Home

Was eure Frisur betrifft, haltet ihr euch in den letzten Jahren eher an das Jennifer-Aniston-Prinzip? Dann sagen wir es euch lieber gleich – kurz und schmerzlos: Veränderung muss her. Denn auch, wenn ein bestimmter Look über Jahrzehnte bequem und problemlos funktionieren mochte, schliesst das nicht automatisch aus, dass ein anderer Schnitt nicht vielleicht noch mehr aus euch rausholen könnte. Also los, wagt den Schritt aus eurer Komfortzone! Ruft euren Lieblings-Coiffeur an und wagt es frisch zum Jahresbeginn, euch von ein paar Zentimetern eurer Haarpracht zu verabschieden. Mit welcher Frisur ihr in Zukunft besonders modisch unterwegs seid? Wir präsentieren: 

Der Supermodel-Cut

Wer Kaia Gerbers Karriere aufmerksam verfolgt, hat vermutlich festgestellt, dass das 18-jährige Model in den letzten Jahren immer mehr Haar gelassen hat. Und so zeigt sich Cindy Crawfords Tochter derzeit mit einem super kurzen Bob auf Ohrlänge. Ein idealer Schnitt, um markante Wangen- und Kieferknochen in Szene zu setzen.

Mehr für dich

Der Shag

Inspiriert aus den 70ern, feiert der Stufenschnitt inklusive ausgefranstem Pony schon seit einiger Zeit sein ein Comeback. Wer in Zukunft auf mehr Volumen setzen will, liegt mit dem unkomplizierten Shag Cut (z. Dt. Zottelhaar) goldrichtig.

Der Locken-Bob

Euer gelocktes Haar sieht im Glass-Bob nicht aus? Schauspielerin Laura Harrier beweist derzeit genau das Gegenteil. Damit eine wilde Mähne gut fällt, muss also nicht zwingend ein Stufenschnitt her.

Der Pixie-Cut

Nicht nur Schauspielerin und Rockstar-Tochter Zoe Kravitz liess sich die Haare aktuell mal wieder zu einem super kurzen Pixie schneiden, auch jede Menge Influencer und andere Prominente wie etwa Rowan Blanchard ziehen nach. Keine Frage, dieser Schnitt erfordert Mut. Der lohnt sich in diesem Jahr aber mehr denn je. Denn Dank angesagten Haarreifen und Spangen lässt sich selbst der kürzeste Pixie noch täglich anders stylen.   

Der Lob

Jap, wer dieses Jahr im Trend sein will, muss sich wohl eingestehen, dass die XXL-Mähne etwas an Länge einbüssen muss. Wem Pixie oder Bob eindeutig zu gewagt ist, dem sei der Lob ans Herz gelegt. Wie es sein Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei diesem Schnitt nämlich um einen schulterlangen Long-Bob à la Dua Lipa oder Alexa Chung.

Von Denise Kühn am 22.01.2020
Mehr für dich