1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Schweizer Kosmetikmarken Beauty

Schweizer Beauty Brands

Heimische Produkte, die uns noch schöner machen

Erquickendes Quellwasser, saftige Früchte, aromatische Kräuter – die hiesigen Naturschätze inspirieren die Schweizer Kosmetikmarken zu einer Vielfalt an Pflegeprodukten. Wir stellen eine Auswahl von lokalen Beauty-Brands vor.

Naturkosmetik Schweizer Brands

Tief durchatmen! Schweizer Kosmetikbrands sing gefragter denn je.

Getty Images

Farfalla 

Flower Power! Was für die Farfalla-Gründer lange Zeit ein Lebensgefühl war, führte 1982 zur Business-Idee. Das familiengeführte Naturkosmetik-Unternehmen, hinter dem mittlerweile die zweite Generation steht, verwöhnt mit pflanzlichen Inhaltsstoffen und ätherischen Ölen Körper und Geist. Seit einem aufwendigen Rebranding erlebt Farfalla seinen zweiten Frühling. Die Produkte werden in Zürich und im Jura hergestellt. 

Mehr für dich

Nooii Skincare  

In einer kleinen Produktionsstätte im überschaubaren Kilchberg wird per Hand eine hochwertige und biologisch zertifizierte Hautpflegelinie hergestellt, die dem Körper guttut und die Umwelt nicht belastet. Das Ex-Model Daniela Schweingruber hat Nooii Skincare ins Leben gerufen. Ihre Produkte haben alle eins gemeinsam: Hagebuttenkernöl. Der Inhaltsstoff spendet der Haut  Feuchtigkeit und Vitamin A.  

Nazan Schnapp 

Aus dem Hause Nazan Schnapp kommt Naturkosmetik der Superlative. Die hübsch verpackten Hautschmeichler werden seit 2011 in liebevoller Handarbeit im Herzen von Zürich hergestellt. In die Tube kommen nur die besten Ingredienzen – dafür sorgt Frau Schnapp höchstpersönlich, indem sie auf alle Produktionsschritte ein Auge hat. Wertvolle Edelsteine gehen mit feinster natürlicher Tonerde und biologischen Pflanzen auf Tuchfühlung. Alles ganz selbstverständlich frei von Konservierungsstoffen und Tierversuchen. Vegan sind die Produkte natürlich auch.
P.S.: Emma Watson liebt den May Rose Face Mist.

Hanzz + Heidi

Der Brand aus Obwalden legt mit seinen Pflegeprodukten mit Edelweiss­ und Schneealgenkompo­nenten auch dem Mann nahe, auf seine Haut zu achten. Bei diesem Produkt unterstützen aktive Inhaltsstoffe in hüb­schen, recycelbaren Verpackungen – für ihn in edlem Schwarz – die Regeneration.

Filabé 

Das Jung­unterneh­men aus Schaff­hausen geht im wahrsten Sinne des Wortes auf Tuchfühlung! Es setzt auf feine, recycelbare Mikrofasern statt Cremes in Tuben oder Fläschchen. Die Pflegetücher sind vollgepackt mit pflanzlichen Inhaltsstoffen, die insbe­sondere Unreinheiten entgegenwirken.  

Abhati Suisse 

Seit fünf Jahren kreiert Anju Rupal in Appenzell pflanzen­basierte Kosmetik und produziert sie nachhaltig. Ein Teil des Erlöses fliesst gemeinnützigen Organisationen zu, die Bäume pflanzen oder Mädchen in Indien einen Schulbesuch ermöglichen. 

Jaqueline Piotaz

Grossmama hat überall ihre Finger im Spiel – auch bei der Pflegelinie der Walliserin Jacqueline Piotaz. Omas Rezeptbuch hat die Leiterin von Spas und Beauty­institu­ten dazu inspiriert, lokale Pflanzen in die frischen, floralen Haut­pflegeprodukte einzubinden.

 

Louis Widmer 

Seit über 50 Jahren stellt das Familienunternehmen in Schlieren Hautpflegeprodukte nach pharmazeutischen Richtlinien her. Zum vielfältigen Angebot gehört auch die Baby­Pure-Linie. Der jüngste Zuwachs versorgt zarte Kinderhaut und enthält keine Duftstoffe. 

Ledibelle 

Die Marke Ledibelle aus Jakobsbad schwört auf zellerneuernde Appenzeller Ziegen­molke und auf frisches, regenerierendes Ja­kobsquellwasser. Das Ergebnis sind hypoallergene, stärkende Produkte, die auch empfindliche Hauttypen vertragen. 

Rausch

Coiffeurmeister Josef Wilhelm Rausch war ein Pionier in Sachen Flüssig­shampoos. Seit 1890 legt das Kreuzlinger Traditionsunter­nehmen sein botanisches Wissen in Schönmacher für Haar und Körper – und lässt 87 verschiedene Kräuter, Öle und Pflanzenstoffe ihre Wunder wirken.

Soeder* 

Hinter dem Konzept von Soeder* stehen kreative Köpfe. Neben Mode und Möbeln stellt das Kollektiv in Zürich auch vegane Seifen und Shampoos her. Die wieder auffüllbaren Behälter ste­cken voller natürlicher Inhaltsstoffe, frei von Sulfaten, Silikonen oder Parabenen. 

Weleda

Im basel-landschaftlichen Arlesheim setzt man auf Natur­kosmetik und natürliche Heil­mittel. Weleda verarbeitet seit fast hundert Jahren hochwer­tige Rohstoffe zu duftenden und wohltuenden Produkten. Auch Victoria Beckham schwört darauf! 

 

Habt ihr einen Beauty-Favoriten, in dem ganz viel Swissness steckt? Dann lasst es uns doch in den Kommentaren wissen!

am 18.09.2020
Mehr für dich