1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Diese 5 Trends, die wir heute lieben, hat schon Mama getragen

Von Mom-Jeans bis Schulterpolster

Das Mami als Stil-Vorbild

Am Muttertag sagen wir unserem Mami Danke. Schliesslich hat es uns immer beschützt, grossgezogen – und ist sogar unser Fashion-Vorbild! Diese 5 aktuellen Trends haben schon unsere Mütter getragen.

Placeholder

Stilvorbild für unsere Mütter: Kylie Minogue

Getty Images

Wer erinnert sich noch an die alten Fotoalben auf dem Estrich, voll mit Bildern von unserem Mami in ihren Zwanzigern? Als Teenies haben wir über die Looks aus lässigen Hemden und Karottenjeans noch den Kopf geschüttelt – heute wünschen wir uns das eine oder andere Teil selbst in unserem Kleiderschrank. Am Muttertag ist Stibitzen natürlich ein No-Go. Eine Einladung zum ausgiebigen Mutter-Tochter-Brunch erhöht die Chancen, im Anschluss ein Vintage-Stück mit nach Hause nehmen zu dürfen aber exponentiell. Wir empfehlen Ausschau nach folgenden Trends zu halten:

Hemdblusen

Placeholder

Die Scandi-Girls wissen schon bescheid: Blusen sind zurück auf unserem Radar.

Getty Images
Related stories

Wir haben es kürzlich bereits prophezeit: Die fulminante Rückkehr der Bluse ist unvermeidbar. In unserem eigenen Fundus stehen die Chancen, ein perfektes Stück zu entdecken, momentan noch eher schlecht. Das Mami hat aber sicher noch das eine oder andere Exemplar im Angebot. Puffärmel, Satin, bunte Farben, kastige Formen? Alles wunderbar!

Schulterpolster

Placeholder

Bloggerin Leonie Hanne setzt während der Fashion Week auf Power-Schultern.

Getty Images

Sie sind der ultimative Garant für den Power-Look im Alltag: Schulterpolster. Was früher in jeden Blazer, jedes Kleid und jede Jacke gehörte, war lange verschrien, doch ist jetzt zurück. Wir plustern uns obenrum wieder gerne auf – und selbst bei den Herren sind Power Shoulders jetzt schwer angesagt.

Mom-Jeans

Placeholder

Schmale Taille, flacher Bauch und keine Chance für kalte Nieren: Wir freuen uns über das Comeback der Karottenhosen.

Getty Images

Der Name ist Programm: Die Mom-Jeans, die seit Jahren fester Bestandteil unserer Garderobe ist, kommt eigentlich aus der Zeit unserer Mütter. Und ja, wir müssen es zugeben: So langsam verstehen wir, woher damals das Unverständnis unserer Eltern für die extra tief sitzenden Hüft-Modelle kam.

Badeanzug

Vor ein paar Jahren noch undenkbar, heute ein Strand-(und Fluss-, See- oder Badi-)Favorit: der Badeanzug. Den Weg vom Bikini zurück musste sich das liebste Urlaubsoutfit unserer Mütter allerdings hart erarbeiten: Zuerst verbanden nur einige Schnüre Bikiniober- und -unterteil, dann folgten fragwürdige Monokini-Entwürfe. Nun ist der Einteiler endlich wieder in der Modewelt angekommen. Hallelujah.

Culottes

Placeholder

Mira Duma weiss um die Vorzüge der Culottes.

Getty Images

Die Symbiose aus schickem Rock und praktischer Hose wussten schon unsere Mütter zu schätzen. Und auch wir freuen uns, dass sich Culottes nicht zu einem kurzlebigen Trend, sondern zu einem echten Dauerbrenner entwickelt haben. Schliesslich funktionieren sie im Büro genauso gut wie in der Freizeit.

Von Malin Mueller am 10.05.2019
Related stories